Live hören
Jetzt läuft: These boots are made for walking (long fadeout) von Diana Ross & The Supremes

"Ich will kein Hund sein" von Alma Mathijsen

Buch der Woche

"Ich will kein Hund sein" von Alma Mathijsen

Die Beziehung geht zu Ende, aber Liebe und Verlangen bleiben - zumindest bei der namenlosen Ich-Erzählerin. Der Kummer droht sie zu zersetzen, bis sie sich für eine Transformation entscheidet. Eine Novelle von geradezu bissiger Liebeswut.

Flauf – so nennt er sie zärtlich, als die beiden noch ein Paar sind und verliebt über beide Ohren. Doch irgendwann werden die Berührungen weniger, das Verlangen auf seiner Seite erlischt, er "weiß es wirklich nicht mehr". Sie spricht für ihn die Trennung aus, die sie niemals wollte und ab hier beginnt die Abwärtsspirale im Leben der 34-jährigen Ich-Erzählerin.

Die niederländische Autorin Alma Mathijsen zeichnet mit enormer Klarheit die Verwirrung, das Schmerzdelir und die Dämonen der Liebe. Tagebuchartige Rückblicke der gemeinsamen Zeit wechseln ab mit traumhaften Skizzen des inneren Verfalls. Der Stimmungswechsel gelingt erst mit der Entscheidung, sich dem Geliebten als Hund wieder anzunähern. Die körperliche und mentale Transformation dahin ist gespickt mit tragikomischen Begegnungen, vor allem wenn sich die feinnasige Erregung des Hundes schon zeigt, die Ich-Erzählerin aber noch erkennbar Mensch ist (und sich entsprechend verhalten sollte).

Der Wechsel von der einen Zwischenwelt in die nächste macht ebenfalls deutlich: auch wenn äußerlich viel passiert, innere Schmerzpunkte bleiben doch. "Gerade weil (der Kummer) in unserer Gesellschaft keinen Platz hat, sprudelt die Literatur davon über" ist einer der ungewöhnlich realen Sätze in diesem kurzweiligen klugen Buch. Er verweist auf die übergeordnete Erzählebene: Verlustangst ist ein Tabu. Alma Mathijsen bricht dieses Tabu mit großem Genuss, auch wenn sie mit dem Titel bekennt, dass sie eben kein Hund sein will.

Eine Rezension von Marija Bakker

Literaturangaben:
Alma Mathijsen: Ich will kein Hund sein
Aus dem Niederländischen von Andreas Ecke
C.H. Beck, 159 Seiten, 18 Euro

Stand: 16.04.2021, 14:01