Live hören
Jetzt läuft: Before Paris von Tom Misch

"Ich bin Özlem" von Dilek Güngör

Buchcover: "Ich bin Özlem" von Dilek Güngör

Buch der Woche

"Ich bin Özlem" von Dilek Güngör

Mit "Ich bin Özlem" trifft Dilek Güngör ins Zentrum der aktuellen Debatte über Herkunft und Heimat.

„Meine Eltern kommen aus der Türkei“, sagt Özlem häufiger als jeden anderen Satz auf der Welt. Denn ständig wird sie gefragt, wo ihr Name herkommt, wo sie herkommt, wer sie ist.

Zum ersten Geburtstag des Bundes-Heimatministeriums legt Dilek Güngör einen furiosen Roman vor, der erkundet, was es bedeutet, in diesem Land nicht beheimatet sein zu dürfen, nicht gemeint zu sein, wenn von "wir" und "uns" die Rede ist, aber eben auch keine andere Heimat zu haben.

Ein Roman, der die Erfahrung von Millionen von Menschen, die in Deutschland geboren sind aber nicht als Deutsche wahrgenommen werden, auslotet. Glasklar beobachtet, selbstkritisch und souverän.

Eine Rezension von Mithu Sanyal

Literaturangaben:
Dilek Güngör: Ich bin Özlem
Verbrecher Verlag, 160 Seiten, 19 Euro

Stand: 15.03.2019, 10:55