Live hören
Jetzt läuft: Underdog von Alicia Keys

"Du wirst heillos Geduld haben müssen mit mir. Liebesbriefe" von Friedrich Glauser

Buchcover: "Du wirst heillos Geduld haben müssen mit mir. Liebesbriefe" von Friedrich Glauser

Buch der Woche

"Du wirst heillos Geduld haben müssen mit mir. Liebesbriefe" von Friedrich Glauser

Flehend, charmant, selbstmitleidig – der österreichisch-schweizerische Schriftsteller Friedrich Glauser ist in dieser Ausgabe seiner Liebesbriefe neu zu entdecken.

Am 4. Februar 2021 war Friedrich Glausers 125. Geburtstag. Zu diesem Anlass hat der Schweizer Limmat Verlag einen umfangreichen Band mit Glausers Korrespondenz herausgebracht, "Jeder sucht sein Paradies...". Und der Unionsverlag hat eine ganz besondere Perle gehoben: Dort sind Glausers Liebesbriefe erschienen.

Friedrich Glauser hat ein unstetes Leben geführt. Am 4. Februar 1896 geboren, schrieb er, der drogensüchtig war, seine literarischen Werke überwiegend in Gefängnissen und psychiatrischen Anstalten. Wenn er frei war, zog es ihn um die Welt, nach Frankreich, Belgien, Italien, in die Fremdenlegion. Und immer schrieb er Briefe, nicht selten an Frauen, denen er sich oft schonungslos offenbarte. Zugleich ist in diesen Liebesbriefen aber auch der Filou Glauser zu entdecken, der andere für seine Zwecke einzuspannen wusste.

Heute ist nach Glauser ein wichtiger Krimipreis benannt, der "Friedrich-Glauser-Preis". Zu Lebzeiten aber blieb ihm der literarische Ruhm verwehrt. Auch von diesem Trauma erzählen seine faszinierenden Liebesbriefe.

Eine Rezension von Dina Netz

Literaturangaben:
Friedrich Glauser: Du wirst heillos Geduld haben müssen mit mir. Liebesbriefe
Mit einem Vorwort und Steckbriefen der Empfängerinnen von Manfred Papst
Unionsverlag, 160 Seiten, 18 Euro

Stand: 05.02.2021, 14:11