Volker Heise über "Außer Kontrolle"

Volker Heise über "Außer Kontrolle"

Autor im Gespräch

Volker Heise über "Außer Kontrolle"

Mit "Außer Kontrolle" legt Volker Heise einen Berlinroman als Debüt vor, der zugleich Milieustudie, Liebesgeschichte und absurder Krimi ist.

Jan möchte seine Freundin heiraten – endlich ein glückliches Leben beginnen. Die 19-jährige Nadine aber überlegt, ob sie zu ihrem alten Freund in der Provinz zurück möchte. Jan lädt Nadine in ein feines Restaurant ein, um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Als er dort eine Flasche Wein öffnet, rutscht er aus – und zerstört dabei eines der heißgeliebten Aquarien des Kochs. Dieser besteht zornig auf Barzahlung. Kleinlaut muss Jan zur Bank laufen. Dort greifen ihn willkürlich zwei Polizisten auf. Da zerbricht etwas in Jan. Er läuft Amok.

Volker Heise legt mit "Außer Kontrolle" einen rasanten Berlinroman vor, der mit detailverliebtem Blick ganze Milieus schildert und doch ganz nah an seinen Hauptfiguren ist. Ein unterhaltsames Buch, das sich die Frage stellt, warum Menschen an ihre Grenzen gelangen.

Eine Rezension von Christoph Ohrem

Volker Heise über "Außer Kontrolle"

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch | 16.12.2017 | 10:54 Min.

Download

Literaturangaben:
Volker Heise: Außer Kontrolle
Rowohlt Berlin, 240 Seiten, 20 Euro

Stand: 14.12.2017, 15:44