Live hören
Jetzt läuft: Mansad von Trio Elétrico

Ulrike Draesner über "Kanalschwimmer"

Ulrike Draesner über "Kanalschwimmer"

Autorin im Gespräch

Ulrike Draesner über "Kanalschwimmer"

Charles ist Anfang 60, er lebt seit Jahrzehnten mit Maude zusammen, arbeitet an der Universität an seinem letzten Forschungsprojekt und bereitet sich auf den Ruhestand vor. Maude ist Pianistin. Das Paar hat viele Jahre in Deutschland gelebt und ist nun zurück in der Heimat Großbritannien, in Oxford.

Für Charles völlig überraschend beschließt Maude, dass der gemeinsame Jugendfreund Silas mit ihnen zusammenleben soll. Charles verlässt das Haus - seine Zukunft ist zusammengebrochen. Er fasst den Plan, den Ärmelkanal zu durchschwimmen, beginnt mit den Vorbereitungen und stellt sich dieser Herausforderung.

Ulrike Draesner führt durch Charles Kampf mit dem Wasser, mit seinem Körper, seinen Erinnerungen und seinen Lieben. Sie begleitet Charles auf 34 Kilometern im Wasser, die Naturgewalten und Unwägbarkeiten der Natur und zugleich durch seine Erinnerungen. Turbulenzen auf See, Turbulenzen in den Beziehungen.

Sie setzt sprachliche Bilder, die sich festsetzen, spielt mit Worten und Begriffen, setzt sie neu zusammen und gibt ihnen neue Bedeutungen. Die Dramatik der Geschichte entwickelt sich im Wasser und in den Rückbesinnungen. Am Ende tun sich neue Perspektiven auf, alles scheint möglich und nichts ist geklärt. Ulrike Draesner erzeugt einen Sog mit ihrer Sprache, der atemlos macht.

Eine Rezension von Susanne Wankell

Ulrike Draesner über "Kanalschwimmer"

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch 23.08.2019 09:32 Min. Verfügbar bis 22.08.2020 WDR 5

Download

Literaturangaben:
Ulrike Draesner: Kanalschwimmer
Mare Verlag, 176 Seiten, 20 Euro

Stand: 23.08.2019, 12:17