Live hören
Jetzt läuft: Soweto von Shirazee Michael Brun

Susann Pásztor über "Die Geschichte von Kat und Easy"

Susann Pásztor über "Die Geschichte von Kat und Easy"

Autorin im Gespräch

Susann Pásztor über "Die Geschichte von Kat und Easy"

Kat und Easy leben in einer Kleinstadt und teilen sich die aufregenden Momente des Erwachsenwerdens. Ihre Freundschaft endet mit einem tragischen Unglück. Mehr als 50 Jahre später treffen sich die Frauen wieder und stellen sich ihren Erinnerungen.

Die Geschichte von Kat und Easy beginnt 1973 in einer Kleinstadt in der Provinz. Katharina und Isolde, so ihre Geburtsnamen, gehen in eine Klasse und alles ist wichtiger als die Schule. Dazu gehören heimliche Besuche im Jugendzentrum, der erste Joint und die erste Liebe.

Sie sind beste Freundinnen und bereit, alles miteinder zu teilen, auch den Mann, in den sie beide verliebt sind. Fripp ist Tischler und arbeitet abends im örtlichen Jugendzentrum. Er findet beide Mädchen gut, die schöne Easy aber noch ein bisschen besser. Diese Liebe und damit die Freundschaft der jungen Mädchen endet mit einem tragischen Unfall.

Mehr als 50 Jahre später findet Kat in ihrem Internet-Blog, in dem sie als Mockingbird, Spottdrossel, erfolgreich handfeste, kluge Lebensberatung anbietet, eine Frage von Easy. Die beiden Frauen lassen sich zunächst auf einen schriftlichen Kontakt im Blog ein. Sie werden mutiger und verabreden sich auf Kreta zu einem kurzen Urlaub, dort hat Easy ein Häuschen. Kat und Easy versuchen herauszufinden, ob sie noch Freundinnen sein können.

Die Geschichte erzählt von Freundschaft, Schuldgefühlen und Scham – eingebunden in das Lebensgefühl der 1970er Jahr in einer Provinzkleinstadt. Musik ist wichtig, Drogen und Sex bestimmen die Gedanken und Träume der Jugendlichen.

Susann Pástor erzählt von zwei jungen Frauen, ihrem Alltag und ihren Erfahrungen und einer Nähe, die dann abrupt endet. Es ist auch ihre Jugend, an die sie sich erinnert und die sich auch deshalb echt anfühlt. Sie zeigt ohne Kitsch und Verklärung und mit Respekt, wie elementar sich die subjektive Wahrnehmung von Ereignissen auf Lebensenscheidungen und Lebensgefühlt auswirken können.

Eine Rezension von Susanne Wankell

Susann Pásztor über "Die Geschichte von Kat und Easy"

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch 15.05.2021 11:41 Min. Verfügbar bis 14.05.2022 WDR 5


Download

Literaturangaben:
Susann Pásztor: Die Geschichte von Kat und Easy
Kiepenheuer& Witsch, Köln 2021
272 Seiten, 20 Euro

Stand: 14.05.2021, 15:58