Live hören
Jetzt läuft: Casino Revisited von Nighthawks

Miriam Mandelkow über "Von dieser Welt" von James Baldwin

Die Übersetzerin Miriam Mandelkow über "Von dieser Welt"

Übersetzerin im Gespräch

Miriam Mandelkow über "Von dieser Welt" von James Baldwin

Was bedeutet es in Amerika schwarz zu sein? James Baldwins autobiografisch gefärbter Debütroman ist immer noch aktuell. Miriam Mandelkow hat eine neue deutschsprachige Version für dieses Jahrhundert geschaffen.

Er wollte keine Protestliteratur schreiben, sondern schwarze Lebenswelten in eine authentische Literaturform bringen. Erst mit vielen Jahren und Kilometern Abstand, gelang es James Baldwin in der Schweiz, eine Sprache zu finden, die seiner Jugend im Ghetto von Harlem literarisch gerecht wurde.

In Baldwins 1953 erschienenem Debütroman "Go tell it on the Mountain" steht Teenager-Protagonist John Grimes vor der Herausforderung, für sich einen Weg zwischen den eigenen Wünschen und dem strenggläubigen Stiefvater, einem gewalttätigen Baptistenprediger, zu finden.

In einer Sprache, die so mächtig, prophetisch und rhythmisch daherkommt, wie Predigt, Gospel und Bibel zusammen, leuchtet Baldwin die Seele seiner Figuren aus. Lange bevor die Bürgerrechtsbewegung für Gleichberechtigung kämpfte, treten in dem Roman die Folgen von Rassismus und struktureller Gewalt zu Tage. Ein Stoff, der bis heute nichts an Aktualität verloren hat.

Miriam Mandelkow findet in ihrer Neuübersetzung ein zeitlos erscheinendes Äquivalent für Baldwins kraftvolle Sprache. Die Übersetzung dürfte auch hierzulande die Wiederentdeckung des literarischen und essayistischen Werks dieses großen amerikanischen Literaten und Intellektuellen einleiten.

Eine Rezension von Mareike Ilsemann

Miriam Mandelkow über "Von dieser Welt"

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch | 24.03.2018 | 10:56 Min.

Download

Literaturangaben:
James Baldwin: Von dieser Welt
Aus dem amerikanischen Englisch Miriam Mandelkow
dtv, 320 Seiten, 22 Euro

Stand: 21.03.2018, 12:26