Live hören
Jetzt läuft: Elevation of love von Esbjörn Svensson Trio ( E.S.T. )

Marie Luise Lehner über "Im Blick"

Marie Luise Lehner über "Im Blick"

Autorin im Gespräch

Marie Luise Lehner über "Im Blick"

"Wie ist es, eine Frau zu werden?" Diese Frage stellen sich zwei Freundinnen, die die Zeit von ihrem zehnten bis zu ihrem zwanzigsten Geburtstag miteinander teilen.

Anja und die namenlose Ich-Erzählerin lernen sich in der Schule kennen und werden beste Freundinnen. Sie überstehen die Pubertät und entwickeln eine Frauenfreundschaft und Liebesbeziehung. Sie teilen ihre Erfahrungen und Gedanken über das Schauen und Angeschautwerden, über sexuelle Übergriffe und den Kampf gegen den Sexismus. Dabei erkennen sie, dass Freundschaft und Solidarität wichtig sind, um sich gegen männliche Dominanz zu wehren.

"Im Blick" ist ein episodischer Roman, in dem Passagen der Freundschaft aus der Zeit der Kindheit sich abwechseln mit Schilderungen von Erlebnissen der jungen erwachsenen Frauen. Diese collagierende Erzählweise erzeugt Spannung und verdeutlicht den Bruch zwischen Kindsein und Erwachsenwerden.

Vor allem aber eröffnet "Im Blick" einen frischen und nicht moralisierenden Blick auf die Perspektive junger, attraktiver Frauen auf sexuelle Selbstbestimmung, Rollenzuschreibungen und Freiheit. Ein wichtiger literarischer Beitrag zur #MeToo-Debatte.

Eine Rezension von Barbara Geschwinde

Marie Luise Lehner über "Im Blick"

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch 17.11.2018 09:57 Min. WDR 5

Download

Literaturangaben:
Marie Luise Lehner: Im Blick
Kremayr & Scheriau, 192 Seiten, 19,90 Euro

Stand: 16.11.2018, 12:48