Hartmut Fähndrich über "Der Tod ist ein mühseliges Geschäft" von Khaled Khalifa

Hartmut Fähndrich über Khaled Khalifa: "Der Tod ist ein mühseliges Geschäft"

Übersetzer im Gespräch

Hartmut Fähndrich über "Der Tod ist ein mühseliges Geschäft" von Khaled Khalifa

Literarische Zeugnisse aus Syrien sind selten geworden, viele Schriftsteller sind vor dem Krieg geflohen. Khaled Khalifa lebt nach wie vor in Damaskus, deshalb ist sein Roman "Der Tod ist ein mühseliges Geschäft" hier zu Lande schon erwartet worden.

Khalifa hat eine geradezu groteske Ausgangssituation gewählt, die die Tragik Syriens besonders deutlich macht: Die Geschwister Bulbul, Hussain und Fatima wollen dem letzten Wunsch ihres verstorbenen Vaters nachkommen und ihn in seinem Heimatdorf beisetzen. Die Reise von rund 300 Kilometern wäre in Friedenszeiten eine Kleinigkeit. Im Krieg wird daraus ein Albtraum – Soldaten an Checkpoints lassen die Geschwister endlos warten, fordern Bestechungsgelder, verhaften sogar die Leiche.

"Der Tod ist ein mühseliges Geschäft" ist ein Requiem für Syrien, in dem nach jahrelangem Krieg nur noch Gespenster leben und die Angst regiert.

Eine Rezension von Dina Netz

Hartmut Fähndrich über Khaled Khalifa

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch | 23.06.2018 | 10:27 Min.

Download

Literaturangaben:
Khaled Khalifa: Der Tod ist ein mühseliges Geschäft
Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich
Rowohlt Verlag, 224 Seiten, 20 Euro

Stand: 21.06.2018, 13:53