Uwe Timm empfiehlt Robert Habeck

Schriftsteller Uwe Timm empfiehlt "Wer wir sein könnten" von Robert Habeck

Auf meinem Nachttisch

Uwe Timm empfiehlt Robert Habeck

Der Schriftsteller Uwe Timm hat sich in vielen seiner Romane wie "Die Entdeckung der Currywurst" mit der Entwicklung der Demokratie in unserer Gesellschaft auseinandergesetzt. Auch bei seiner Buchempfehlung steht das Thema im Zentrum.

"Das ist ein Essay, 130 Seiten Umfang, über Sprache und Politik und ich finde, das ist ein ganz faszinierendes Buch geworden, in dem dieser Grünen-Politiker Habeck darüber nachdenkt, wie Sprache unsere Wirklichkeit konstruiert, wie sie sie auch verfälschen kann, wie sie missbraucht werden kann und wie in dieser Sprache auch etwas entstehen könnte, was ganz neu ist. Das sagt ja schon dieser Titel aus, dass es ein Konjunktiv ist und insofern auch etwas Utopisches hat: Wer wir sein könnten, nämlich kritische aufmerksame Zeitgenossen, die Toleranz üben, die Widersprüche ertragen, die Widerspruch auch zulassen und sich aber zugleich dafür einsetzen, dass es eine emanzipative, demokratische Politik gibt."

Aufgezeichnet von Terrance Albrecht

Uwe Timm empfiehlt Robert Habeck

WDR 5 Bücher - Auf meinem Nachttisch 09.05.2020 01:25 Min. Verfügbar bis 08.05.2021 WDR 5

Download

Literaturangaben:
Robert Habeck: Wer wir sein könnten. Warum unsere Demokratie eine offene und vielfältige Sprache braucht
Mit aktuellem Nachwort
Kiepenheuer & Witsch, 144 Seiten, 14 Euro.

Uwe Timm: Der Verrückte in den Dünen. Über Utopie und Literatur
Kiepenheuer & Witsch, 256 Seiten, 20 Euro

Stand: 08.05.2020, 13:24