Live hören
Jetzt läuft: KiRaKa 2020 Vorspann Elke von Vorspann

Hubert Achleitner empfiehlt Olga Tokarczuk

Musiker und Autor Hubert Achleitner empfiehlt "Der Schrank" von Olga Tokarczuk

Hubert Achleitner empfiehlt Olga Tokarczuk

Der österreichische Musiker Hubert Achleitner ist als Hubert von Goisern eine Größe des Alpenrocks. Jetzt hat er sich noch einmal ganz neu erfunden und mit "flüchtig" seinen ersten Roman vorgelegt. Auf seinem Nachttisch liegt der Band "Der Schrank", Erzählungen von Olga Tokarczuk.

Hubert Achleitner, geboren in Bad Goisern in Oberösterreich, ist seit seiner Jugend eng mit der Volksmusik verbunden. Er spielte Trompete in der örtlichen Blasmusikkapelle, wo er durch Widerworte und lange Haare auffiel. Das war in den 1960er Jahren. Nach Stationen in Südafrika, Kanada und auf den Philippinen kehrte er zurück nach Österreich, studierte Musik in Wien und spielte in unterschiedlichen Formationen, bis er mit den "Alpinkatzen" im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt wurde.

Seitdem ist Hubert von Goisern als Volksmusiker der ganz anderen Art immer wieder mit eigenen Programmen im Gespräch. Seine Texte sind oft politisch, seine Musik enthält neben traditionellen Volksmusikklängen Einflüsse brasilianischer Samba-Musik ebenso wie Klänge des amerikanischen Funks oder der modernen Rockmusik. Hubert Achleitner schrieb Filmmusik, unterstützte musikalisch die Nichtregierungsorganisation Greenpeace und entwarf eine Modekollektion.

Und jetzt, im Alter von 67 Jahren, kommt sein erster Roman heraus, nachdem er sich im Laufe seiner Karriere den selbstbewussten Umgang mit Sprache über seine Texte für seine Musik angeeignet hat. Hubert Achleitner sagt von sich selbst, er habe immer gemacht, was er wollte. So war das auch dieses Mal.

Auf seinem Nachttisch liegt der Band "Der Schrank" von Olga Tokarczuk, für Hubert Achleitner eine der größten Schriftstellerinnen überhaupt. Er empfiehlt die Erzählungen als Einstieg in ihr Werk. "Da kriege ich schon Gänsehaut, wenn ich nur den Namen ausspreche, ein großartiges Verbinden von menschlichem Sein, Mythen, Träumen und Wirklichkeit."

Hubert Achleitner empfiehlt Olga Tokarczuk

WDR 5 Bücher - Auf meinem Nachttisch 27.06.2020 08:45 Min. Verfügbar bis 26.06.2021 WDR 5

Download

Literaturangaben:
Olga Tokarczuk: Der Schrank. Erzählungen
Aus dem Polnischen von Esther Kinsky'
Kampa Verlag, 144 Seiten, 18 Euro

Erstveröffentlichung: DVA, Oktober 2000

Hubert Achleitner: flüchtig
Paul Zsolnay Verlag, 304 Seiten, 23 Euro

Stand: 25.06.2020, 21:21