Live hören
Jetzt läuft: Meet me at the Wishing Well von My Baby

Harald Welzer empfiehlt Helon Habila

Der Soziologe Harald Welzer

Auf meinem Nachttisch

Harald Welzer empfiehlt Helon Habila

Harald Welzer ist Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Er entwirft realistische Zukunftsbilder unserer Gesellschaft. Auf seinem Nachttisch liegt ein Buch von Helon Habila.

Der in Nigeria geborene Schriftsteller und frühere Journalist Helon Habila lebt inzwischen in den USA und lehrt an der Universität Washington. "Öl auf Wasser", sein erster ins Deutsche übersetzter Kriminalroman, ist ein feingesponnenen Politthriller, der im Stil einer großen Reportage geschrieben ist.

Darin stoßen zwei Journalisten auf einen Sumpf aus Umweltverschmutzung, Ausbeutung, Korruption, Kriminalität und Gewalt, kurz den real existierenden Alptraum, den der Ölreichtum tatsächlich über Nigeria gebracht hat. Es ist gerade dieser erschreckende Realitätsbezug, der den Vordenker und Zukunftsarchitekten Harald Welzer so fesselt.

Der Soziologe Harald Welzer beschäftigt sich in seiner Arbeit mit realistischen Gesellschaftsutopien. So macht er in seinem neuen Buch "Alles könnte anders sein" deutlich, dass er es für sinnlos hält, die bestehenden sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Probleme nur zu kritisieren. Stattdessen zeigt Welzer, wie man in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen positive Zukunftsbilder aus diversen Bausteinen, wie Nachhaltigkeit, Solidarität, etc. entwickeln kann.

Welzer ist überzeugt von der wirklichkeitsschaffenden Kraft des Utopischen. Besonders beschäftigt ihn auch die Frage, ob und wie es in der Klimapolitik einen Paradigmenwechsel geben könne. Er setzt dabei auf den immer deutlicher werdenden Generationskonflikt, der historisch gesehen immer tiefgreifende Veränderungen hervorgebracht hat. So hat die Bewegung "Fridays for Future" wegen ihrer Forderungen an die ältere Generation in seinen Augen enormes Veränderungs-Potenzial.

Dass auch die Journalisten in Helon Habilas Kriminalroman "Öl auf Wasser" unterschiedlichen Generationen angehören, sieht Harald Welzer da als Parallele. So werden auch dort die etablierten Machthaber mit jungen und verändernden Kräften konfrontiert und zum Handeln gezwungen.

Ein Beitrag von Renate Naber

Harald Welzer empfiehlt Helon Habila

WDR 5 Bücher - Auf meinem Nachttisch 29.06.2019 14:25 Min. Verfügbar bis 27.06.2020 WDR 5

Download

Literaturangaben:
Helon Habila: Öl auf Wasser. Kriminalroman
Aus dem Englischen von Thomas Brückner
Unionsverlag, 256 Seiten, € 12,95 Euro

Harald Welzer: Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen
S. Fischer, 320 Seiten, 22 Euro

Stand: 28.06.2019, 09:49