Live hören
Jetzt läuft: This Old Tune von Hugo Kant
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Andreas Rettig empfiehlt Christoph Biermann

Lenkt künftig die Geschicke der Geschäftsführung bei Viktoria Köln: Andreas Rettig

Auf meinem Nachttisch

Andreas Rettig empfiehlt Christoph Biermann

Fußball muss wieder bei den Menschen sein, Protz und Angabe gehören nicht in den Profifußball. Dafür steht der Fußballmanager Andreas Rettig. Er setzt sich bei Viktoria Köln für ein Konzept aus sportlichem Erfolg und gesellschaftlicher Verantwortung ein.

Der Leverkusener blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung als Manager, Geschäftsführer und Sportvorstand im deutschen Profifußball zurück. Als aktiver Fußballer war er unter anderem bei Viktoria Köln auf dem Platz, wo er seit Anfang Juni jetzt als Vorsitzender der Geschäftsführung die Fäden zieht.

Nach seiner Zeit bei Bundesliga-Clubs wie dem SC Freiburg, dem 1. FC Köln sowie zuletzt beim FC St. Pauli in Hamburg, will er sich jetzt bei Viktoria Köln für sportlichen Erfolg und gesellschaftliche Verantwortung einsetzen. Der Verein im Rechtsrheinischen spielt derzeit in der 3. Bundesliga.

Dabei setzt Andreas Rettig auf Nachwuchsförderung und einen Neustart nach der Corona-Pandemie. Die Geisterspiele haben die Entfremdung von Verein, Spielern und den Fans wieder vergrößert, so seine Einschätzung. Um so wichtiger, dass dieser Sport, mit dem Vereine, Fußballer und Funktionäre mit und durch die Öffentlichkeit viel Geld verdienen, wieder mehr gesellschaftliche Akzeptanz bekommt.

Viktoria will bei allen neuen Verträgen eine sogenannte Gemeinwohlklausel einführen und so seine Spieler zu gesellschaftlichem Engagement anhalten. Und auch der Verein selbst macht mit. Am "Tag der Gleichstellung für Menschen mit Behinderung" lief die Mannschaft in Trikots mit dem Logo der "Aktion Mensch" auf das Spielfeld, der Hauptsponsor des Vereins, Franz-Josef-Wernze, verzichtete auf seine Trikotwerbung.

Auf Andreas Rettigs Nachttisch liegt "Wir werden ewig leben. Mein unglaubliches Jahr mit dem 1. FC Union Berlin" von Christoph Biermann. Der Ostberliner Verein Union Berlin schaffte zum ersten Mal in seiner Geschichte den Aufstieg in die Bundesliga und der Journalist Christoph Biermann begleitete den Außenseiter durch eine Saison.

Für Andreas Rettig ein spannender Blick hinter die Kulissen des Fußballgeschäfts. Und am Ende steht für ihn die Erkenntnis, "dass ein anderer Fußball – jenseits des immer raumgreifender agierenden Kommerzes und der Missachtung der Faninteressen möglich ist".

Ein Beitrag von Susanne Wankell

Andreas Rettig empfiehlt Christoph Biermann

WDR 5 Bücher - Auf meinem Nachttisch 26.06.2021 09:38 Min. Verfügbar bis 25.06.2022 WDR 5


Download

Literaturangaben:
Christoph Biermann: Wir werden ewig leben. Mein unglaubliches Jahr mit dem 1. FC Union Berlin
KiWi Paperback, 416 Seiten, 18 Euro

Stand: 25.06.2021, 16:57