Live hören
Jetzt läuft: My best friend von Alfie ft. Coach Party Templeman

"Vancouver" aus "Wellenlängen deines Liedes" von Eleonore Schönmaier

Buchcover: "Wellenlängen deines Liedes" von Eleonore Schönmaier

Aktuelle Lyrik

"Vancouver" aus "Wellenlängen deines Liedes" von Eleonore Schönmaier

"Wellenlängen deines Liedes" ist das Debut der kanadischen Dichterin Eleonore Schönmaier auf dem deutschen Buchmarkt, das auch hierzulande auf Interesse stoßen sollte.

Die aus Nordkanada stammende Eleonore Schönmaier erhielt für ihre bisher erschienenen Gedichtbände wichtige kanadische Literaturpreise. Jetzt stellt der Parasitenverlag – im Hinblick auf das Gastland Kanada der Frankfurter Buchmesse 2020 und 2021 – Schönmaier auch dem deutschen Publikum vor.

Die Gedichte von Eleonore Schönmaier sind kleine Geschichten aus der ganzen weiten Welt der Autorin. Sie kommen direkt aus der kanadischen Wildnis und begeben sich von dort aus in die europäische Geisteswelt.

Gedichte wie "Wonach schmeckt der Wind, wenn er zu früh kommt oder zu spät", "Kafka", "An die Erdkrümmung erinnern" oder "Kandinsky" stehen nebeneinander ohne weitere thematische Einordnung. So als wenn Eleonore Schönmaier ausdrücken wollte, alles hat mit allem zu tun, und ein jedes ist mit dem anderen irgendwie verknüpft.

Eleonore Schönmaiers Sprache ist die einer poetischen Chronistin, ihre Gedichte sind präzise und nüchtern erzählt und lassen wenig Deutungszweifel. "Wellenlängen deines Liedes" ist ein großartiges Buch einer ebensolchen Autorin, die es kennenzulernen gilt.

Eine Rezension von Matthias Ehlers

Literaturangaben:
Eleonore Schönmaier: Wellenlängen deines Liedes. Gedichte.
Aus dem Englischen von Knut Birkholz
Parasitenpresse, 166 Seiten

Stand: 16.04.2021, 14:21