Live hören
Jetzt läuft: Amor Puro von Alejandro Escovedo
22.04 - 23.00 Uhr U 22 - Unterhaltung nach zehn

"Suriname" von Willi Achten

Buchcover: "Corso über dem Wind" von Willi Achten

Aktuelle Lyrik

"Suriname" von Willi Achten

Willi Achten hat einen schönen Lyrikband veröffentlicht: "Corso über dem Wind" zeigt den Autor aus Nordrhein-Westfalen, der in den Niederlanden lebt, in sehr guter Form.

Der 1958 geborene Germanist und Sonderpädagoge Willi Achten hat bisher Lyrik, Romane und Prosa veröffentlicht. "Corso über dem Wind" ist sein viertes Buch mit Gedichten. Der Corso oder Kurs zum Wind ist eine Bezeichnung aus der Segler-Sprache, die den Einfallswinkel des Windes auf das Boot bezeichnet. Diese Fachsprache kennt zwar den Kurs zum, am, im und vor dem Wind, den Kurs über dem Wind kennt die Segler-Sprache allerdings nicht. Dafür kennt ihn aber Willi Achten.

Der Titel umreißt dann auch, wo es lang geht: "Über dem Wind" nämlich – also einerseits mit den realen Elementen und andererseits mit den bisweilen irrealen, surrealen Dingen, die sich assoziieren lassen. So ist bei Willi Achten nicht immer alles – so realistisch es auch auf den ersten Blick daherkommt – pure Wirklichkeit. Immer wieder gibt es in seinen Gedichten bisweilen auch fast unmerkliche Dinge, die der Aussage oder Wirkung seiner Lyrik eine leicht ins Metaphysische verschobene Konnotation zufügen.

Acht Kapitel unterteilen den "Corso über dem Wind". Sie sind bezeichnet mit "Ohne Ufer der Himmel", "Kamen Stimmen mit dem Wind", "Hinter dem Blau" oder "Über dem Wind". In diesen Kapiteln nimmt uns Willi Achten mit nach "Suriname", "Ins Haff", nach "Maracaibo" oder in den "Schnee". Willi Achtens Gedichte im "Corso über dem Wind" sind in feiner Manier in freier Tradition der Beat-Lyrik verfasst und oft geschichtlich und mythologisch fundiert. Kurze Anmerkungen am Ende des Buches helfen da beim Verständnis. Willi Achten schreibt Lyrik, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Eine Rezension von Matthias Ehlers

Literaturangaben:
Willi Achten: Corso über dem Wind. Gedichte
Pendragon Verlag, 96 Seiten, 15 Euro

Stand: 07.12.2018, 12:55