"Den Wolf einen Wolf nennen" von Kaveh Akbar

Buchcover: "Den Wolf einen Wolf nennen" von Kaveh Akbars

Aktuelle Lyrik

"Den Wolf einen Wolf nennen" von Kaveh Akbar

"Den Wolf einen Wolf nennen" ist das lyrische Debut Kaveh Akbars. Das Original erschien 2017 in den USA und bescherte Akbar einige gute Kritiken.

Kaveh Akbar zählt zu den "wichtigsten, neuen Stimmen der zeitgenössischen amerikanischen Lyrik". So wirbt sein Verlag, und Veröffentlichungen in "The New Yorker", "The New York Times" und dem "Poetry Magazine" belegen das große Interesse an ihm und seinen Versen.

Wer ist Kaveh Akbar? Er wurde 1989 in Teheran geboren und hat in den USA den "Master of Fine Arts" an der Butler University und einen Doktor in Kreativem Schreiben an der Florida State University gemacht. Akbar ist also ein "promovierter Meister der bildenden, schönen Künste" – einen Titel, den man unbedingt auch in Deutschland einführen sollte.

"Den Wolf einen Wolf nennen" birgt auf 180 Seiten Lyrik, die einen eigenen Sound hat und durchweg rhythmisch gestaltet ist. Wir erfahren viel von Kaveh Akbars Nöten, Bedrängnissen und Dämonen, wobei Dämon Alkohol eine besondere Rolle spielt. Die Abhängigkeit des Dichters wird in vielen, verschiedenen Gedichten zum Thema, die schonungslos und sehr emotional das Innerste von Akbar nach außen kehren.

Auch in den anderen Gedichten des Bandes scheut sich Kaveh Akbar nicht, Identität, Lust, Liebe, Begehren, Gott und die Welt rücksichtlos, was seine eigene Person betrifft, zu verhandeln und zu formalisieren. Das gelingt dem Dichter mit einer bilderreichen, zum Teil surrealistischen Sprache, die trotzdem nachvollziehen lässt, was der Autor sagen will.

"Den Wolf einen Wolf nennen" ist das vielversprechende Debut eines Mannes, der sich selbst und die Welt nicht schont, um der Wahrheit auf die poetische Spur zu kommen.

Eine Rezension von Matthias Ehlers

Literaturangaben:
Kaveh Akbar: Den Wolf einen Wolf nennen. Gedichte. Englisch/Deutsch
Aus dem Englischen von Jürgen Brôcan
Hanser Berlin, 2021
192 Seiten, 20 Euro

Stand: 03.09.2021, 17:10