Live hören
Jetzt läuft: Baralku von Emancipator

"Aus dem Norden" von Ror Wolf

Buchcover: "Ror Wolf. Die Gedichte"

Aktuelle Lyrik

"Aus dem Norden" von Ror Wolf

Er war der Gottvater der skurril-grotesken Dichtung: Ror Wolf ist jetzt mit 87 Jahren gestorben. Deutschland verliert einen großen Dichter.

Im Laufe der Jahrzehnte schuf Ror Wolf zahllose Gedichtbände, die einen eigentümlich melancholisch-komischen Grundton hatten. Ror Wolf ließ seine Figuren stets in eine groteske Welt taumeln, und sein bekanntester Lyrik-Held war Hans Waldmann, den der Dichter über ein halbes Jahrhundert in immer neuen Episoden durch die Welt schickte. Hans Waldmann geriet dabei in die abstrusesten und phantastischsten Abenteuer, und die reimte sich Ror Wolf mit leichter Melancholie so genial zusammen, dass es eine wahre Freude war und ist. Ausgestattet mit begnadeter Komik, gelang es Ror Wolf in großartiger Lakonie, die verrücktesten Geschichten so zu formulieren, dass einem dieser Hans Waldmann sehr nahe rückte – man konnte ihn eigentlich nur lieben.

Angefangen hatte Hans Waldmanns Leben 1965 mit den zwei Zeilen: "Hier an diesem Abend steht Hans Waldmann / Seine große Hand fühlt sich ganz kalt an." Seitdem hatte Ror Wolf ihn ins Dampfbad geschickt, ins "New York Hotel Poneby", hat ihn Fragen im Radio beantworten lassen, die "Oberfläche des Fleisches in Paris" erforschen und die Bedeutung der Eisenbahn erkennen lassen und noch vieles, vieles mehr. Hans Waldmanns Abenteuer sind absolut kurzweilig zu lesen, und auch Ror Wolfs Gedichte über seine Lieblings-Leibesübung, den Fußball, gehören ganz und gar zur großen komischen Dichtung.

Wenn Ror Wolf jetzt auf dem freigehaltenen Platz im Dichterolymp zwischen Christian Morgenstern und Robert Gernhardt Platz genommen hat, bleibt nur noch die Frage, was wird aus Hans Waldmann? Der großartige Kollege F. W. Bernstein hatte die Antwort dazu: "Doch ab jetzt wird es ihn immer geben, Waldmann führt ein dauerhaftes Leben." Ror- und Gottseidank.

Eine Rezension von Matthias Ehlers

Literaturangaben:
Ror Wolf. Die Gedichte
Mit einem Nachwort von Friedmar Apel
Schöffling & Co., 576 Seiten, 25 Euro

Ror Wolf. Im Zustand vergrößerter Ruhe: Die Gedichte.
Herausgegeben von Friedmar Apel
Schöffling & Co. 480 Seiten, 49 Euro

Stand: 21.02.2020, 14:05