Live hören
Jetzt läuft: Lovefool von No Vacation

Bordeaux kulinarisch - Teil 2

Eine geschlossene Flasche Rotwein liegt neben Korken und Weintrauben auf einem Holztisch.

Bordeaux kulinarisch - Teil 2

Die kulinarische Vielfalt der Region rund um Bordeaux sprengt den Rahmen einer Sendung - deshalb kommt hier der zweite Teil aus dem Bordelais.

Das Bordelais ist schon geographisch begnadet: Die Gegend rund um die südwestfranzösische Stadt Bordeaux grenzt an den Atlantik und ist von Flüssen durchzogen. Kulinarisch ergibt sich daraus ein geradezu sagenhafter Reichtum.

Diesmal schwärmt Genuss-Experte Helmut Gote zunächst von den Austern, die er bei seinem Besuch ausgiebig probiert und verglichen hat. Aber auch die Weinberge links und rechts der Flüsse müssen noch weiter besprochen werden. Und wie sollte das gehen, ohne die Erzeugnisse aus diesen Hängen zu verkosten? Also bekommt Moderatorin Elif Senel etwas Wein eingeschenkt, diesmal vor allem in rot und rosé. Dabei stellt sich heraus, wie überaus verschieden zwei Weine schmecken können, deren Reben nur 20 Kilometer entfernt voneinander wachsen.

Und auch dieses Mal wird aber nicht auf leeren Magen getrunken bei "Alles in Butter". Helmut Gote hat ein Lamm mitgebracht. Genauer: Ein Salzwiesenlamm mit Rotwein und Gewürzen.

Redaktion: Heiko Hillebrand

Bordeaux kulinarisch - Teil 2

WDR 5 Alles in Butter 19.10.2019 43:30 Min. Verfügbar bis 16.01.2020 WDR 5

Download

Bordelais-Rezepte
von Helmut Gote



Geschmorte Lammschulter mit Bordeaux-Wein und Gewürzen


Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Lammschulter mit Knochen
  • 150ml trockener roter Bordeaux
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Curry-Pulver
  • ½ Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 gehäufter Esselöffel Koriandersaat
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Kreuzkümmel und Koriander grob mörsern, Knoblauch fein hacken. Die Lammschulter damit und mit allen anderen Zutaten sowie etwas Salz und Pfeffer in einem Gefrierbeutel 8 Stunden marinieren.

Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die Schulter aus dem Beutel nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. In einem möglichst kleinen Schmortopf rundum gut anbraten, dann mit der durch ein Sieb abgegossenen Marinierflüssigkeit ablöschen, 2 Teelöffel des Korianders dazu geben. Mit Deckel zunächst 30 Minuten lang bei 150 Grad im Ofen schmoren; dann weitere 90 Minuten bei 120 Grad und schließlich noch einmal 60 Minuten bei 100 Grad schmoren.

Mit Kartoffelpürée servieren.

Stand: 11.10.2019, 11:13