Live hören
Jetzt läuft: The Fall (Instrumental) von Rhye

Kulinarische Bücher

Man sieht ein altes Kochbuch, auf dem eine Seite mit einer Liste von Aufläufe aufgeschlagen ist.

Kulinarische Bücher

Nicht jedes Buch, das vom Essen handelt, ist ein Kochbuch. "Alles in Butter" präsentiert: Aufschlussreiche an- und aufregende kulinarische Lektüre. Frisch aus der Druckerpresse.

Eines fällt Moderator Uwe Schulz gleich auf: Diese Woche riecht es anders als sonst im Alles-in-Butter-Studio. Nicht nach würzigem Essen, sondern nach Druckerschwärze und Papier. Unser Genuss-Experte Helmut Gote hat nämlich ausnahmsweise nichts zum Lecker-Schmecken dabei, dafür aber viel zum Lesen. Der Gedanke: In Zeiten, in denen viele Menschen sowieso dabei sind, ihre Gewohnheiten zu überdenken, können auch ein paar Impulse zum Umgang mit Lebensmitteln nicht schaden.

Was also kann jede und jeder von uns tun, um mit gutem Gewissen (auch kulinarisch) gut zu essen? Darauf finden der Journalist Manfred Kriener ("Lecker-Land ist abgebrannt") und der Koch Franz Keller ("Ab in die Küche!") je unterschiedliche Antworten, aber in den Kernbotschaften sind sie sich einig: Bewusster einkaufen und öfter mal was selber kochen! Wie wäre es zum Beispiel – und sei es als Einstiegsübung – mit Nudeln und Tomatensauce? Überraschung: Auch dazu hat Helmut Gote ein ganzes Buch gefunden: "Massimo Montanari: Spaghetti al pomodoro".

Redaktion: Heiko Hillebrand

Kulinarische Bücher

WDR 5 Alles in Butter 24.10.2020 48:19 Min. Verfügbar bis 23.10.2021 WDR 5


Download

Zum Nachkochen – von Helmut Gote:

Tomatensauce tradizionale alla Gargano

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg reife Tomaten (möglichst unterschiedlicher Größe und Sorte)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Meersalz, Pfeffer, Olivenöl
  • 500 g kurze Maccheroni (kurze breite Nudeln)
  • 100 g junger Pecorino
  • Frisches Basilikum

Zubereitung:

Die Tomaten waschen und klein würfeln. Zwiebeln schälen, längs vierteln und quer in schmale Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken.
In einer Pfanne mit großem Durchmesser Knoblauch und Zwiebeln glasig dünsten, dabei salzen und pfeffern, eine Prise Zucker dazu, dann die Tomaten zugeben. Alles etwa 10 Minuten offen leicht köcheln lassen, bis die freie Flüssigkeit etwas verdunstet ist. Pecorino reiben und einen Esslöffel davon in die Sauce rühren. Noch einmal abschmecken und warm halten.
Die Maccheroni al dente kochen und abgießen. In Streifen geschnittenes Basilikum unter die Sauce heben und mit den Nudeln vermischen. Alles noch einmal zusammen heiß werden lassen und mit dem restlichen Pecorino zum Bestreuen servieren.

Mehr zum Thema:

Manfred Kriener: Lecker-Land ist abgebrannt: Ernährungslügen und der rasante Wandel der Esskultur – 238 Seiten, 18,00 €, Hirzel Verlag, 2020

Franz Keller: Ab in die Küche! Wie wir die Kontrolle über unsere Ernährung zurückgewinnen – 240 Seiten, 24,00 €, Westend Verlag, 2020

Massimo Montanari: Spaghetti al pomodoro: Kurze Geschichte eines Mythos – 144 Seiten, 19,00 €, Wagenbach Verlag (Salto), 2020