Live hören
Das philosophische Radio mit Jürgen Wiebicke
Hühnerbrühe in einem Einmachglas. Drumherum Möhren, Zwiebeln, und Brühwürfel auf einem Schneidebrett.

Was macht gute Hühnerbrühe aus?

Sie gilt als Klassiker in der europäischen Küche und soll als Hausmittelchen sogar bei Erkältung helfen. Natürlich werben wir fürs Selbermachen, aber wir testen auch Hühnerbrühe, die man kaufen kann. Worauf sollte man generell achten bei diesem Kraft-Stoff?

Helmut Gote hat fertige Hühnerbrühen im Handel gekauft und schenkt sie Moderatorin Carolin Courts und Sigrid Müller im Studio ein. Es handelt sich ausschließlich um Bio-Produkte. Zwei Proben sind Fleischbrühen, zwei reine Knochenbrühen.

Die drei im Studio spüren Gemüse-, Salz- und Fettgehalten nach und versuchen, das Huhn rauszuschmecken. Welche Produkte gut oder schlecht abschneiden, finden Sie in den Notizen zum Studiotest.

Kaufen oder Selbermachen?

Natürlich hat Helmut Gote auch zwei eigene Hühnerbrühen mitgebracht – eine aus saftigem Hühnerfleisch, eine aus Hühnerknochen gekocht. Beide schmecken den Kolleginnen besser als die gekauften Produkte.

Herr Gote möchte daran auch ein paar grundsätzliche Unterschiede verdeutlichen – mit Blick auf Geschmack, Textur und Nachhaltigkeit, denn bei der Knochenbrühe wird eben nicht nur der Knochen sinnvoll genutzt (Stichwort Ganztiernutzung: "from nose to tail"), sondern die Gelatine sorgt auch für eine besondere, geschmeidige Konsistenz, die sich insbesondere gut für Risotto eignet.

Rezept des Monats: Weiße Bohnen

Rezept des Monats Januar sind Weiße Bohnen mit Pancetta-Speck und Salbei. Alle drei im Studio haben das Gericht gekocht, Unterschiede ergeben sich natürlich mal wieder über die Wahl der Zutaten.

Helmut Gote ist gewohnt anspruchsvoll, insbesondere bei den kleinen weißen Canellini-Bohnen und deren Herkunft – aber offenbar zahlt sich das geschmacklich aus.

Redaktion: Heiko Hillebrand

Was macht gute Hühnerbrühe aus?

WDR 5 Alles in Butter 07.01.2023 43:48 Min. Verfügbar bis 06.01.2024 WDR 5


Download

Zum Nachkochen – von Helmut Gote

Rezept des Monats Januar: Weiße Bohnen mit Pancetta und Salbei