Obst und Kuchen

Obstkuchen mit Himbeeren, Blaubeeren, Bromberren und Johannisbeeren

Obst und Kuchen

Was wäre ein Sommertag ohne vollreifes Obst? Jedenfalls nix für uns bei "Alles in Butter". Wir tischen fruchtig auf.

Im August gibt es Jahr für Jahr eine Luxus-Sorge: Wohin mit all dem köstlichen, vollreifen Obst? Pfirsiche, Beeren, Aprikosen, Kirschen und Melonen überbieten sich gegenseitig mit ihrem Duft und ihren prallen Rundungen. Genuss-Experte Helmut Gote sorgt für Abhilfe. Gemeinsam mit Moderator Uwe Schulz lotet er die delikatesten Möglichkeiten aus, diese frischen Früchtchen in Kuchen und Desserts zu verwandeln. Nicht schön finden die Herren in dem Zusammenhang das Wort "Grütze", aber auf den Geschmack der gleichnamigen Kreation aus roten Früchten können sie sich trotzdem sofort einigen. Helmut Gote erklärt: Das Geheimnis liegt darin, nur einen Teil des Obstes zu kochen, der Rest kommt frisch dazu. Und als wäre das nicht genug, wird auch noch der Weg zum weltbesten Obstsalat erklärt. Abschließend kommen die Kuchenfreunde auf ihre Kosten, das Spektrum spannt sich vom sehr flachen, sehr saftigen "Marillen-Datschi" bis zur kuppelhohen Buchweizentorte mit Johannisbeeren. Diesmal also alles in Fruktose bei "Alles in Butter".

Redaktion: Lioba Werrelmann

Fruchtiger Sommer – Obst und Kuchen

WDR 5 Alles in Butter 08.08.2020 44:36 Min. Verfügbar bis 27.10.2020 WDR 5

Download

Zum Nachmachen - von Helmut Gote:

Beeren-Grütze

Zutaten für 4 Personen:

  • 300g Himbeeren
  • 300g Brombeeren
  • 200g Blaubeeren
  • 100g rote Johannisbeeren
  • 100g schwarze Johannisbeeren
  • 250g Gelierzucker 1:1
  • ca. 100g Roh-Rohrzucker

Zubereitung:

Johannisbeeren von den Stängeln zupfen und zusammen mit den anderen Beeren in einer Schüssel vermischen. Auf die Hälfte der Beeren den Gelierzucker streuen und zwei Stunden Saft ziehen lassen. In einem Topf aufkochen und 2 Minuten offen köcheln, etwas abkühlen lassen. Die zweite Hälfte der Beeren unterziehen und mit dem Rohrzucker abschmecken.
Eine weitere Stunde ziehen lassen und mit Vanille-Eis servieren.

Obstsalat

Zutaten:

  • 250g Pfirsiche
  • 500g Kirschen
  • 250g Wassermelone (reines Fruchtfleisch)
  • 50g gehackte Mandeln
  • 50g grob gehackte Cashew-Nüsse
  • 1 Esslöffel Bourbon-Vanille-Zucker
  • 50g Ahornsirup
  • 100g Mascarpone
  • 150ml Schlagsahne

Zubereitung:

Zuerst Kirschen und Aprikosen waschen, die Kirschen mit dem Entkerner entkernen und die Aprikosen längs halbieren, dann den Kern entfernen. Das Melonenfruchtfleisch und die Aprikosen in Würfel von ungefähr 2 cm Kantenlänge schneiden. Die Hälfte der Kirschen halbieren, die andere Hälfte vierteln. Jetzt das Obst, die gehackten Mandeln und Cashewnüsse, Ahornsirup und Vanille-Zucker in einer großen Schüssel ordentlich vermischen.
Den Obstsalat noch etwa eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Danach den entstandenen Saft abgießen und mit der Mascarpone glatt rühren. Die Geschlagene Sahne darunterziehen und zum Obstsalat servieren.

Fruchtsauce von Beeren

Zutaten:

  • 150g Zucker
  • 150g Wasser
  • 300g Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren)

Zubereitung:

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und fünf Minuten offen kochen lassen. Die Beeren in einen Mixer geben und während des Mixens den sehr heißen Sirup dazu gießen, das bindet die Sauce von allein. Probieren und eventuell nachsüßen, in diesem Fall noch einmal kurz mixen. Durch ein Sieb passieren und abkühlen lassen.

Marillen-Datschi

Zutaten für ein Blech

Für den Mürbeteig:

  • 60g Zucker
  • 120g kühle Butter, gewürfelt
  • 180g Mehl, Typ 550

Für den Hefeteig:

  • 300g Mehl, Typ 550
  • 200ml Milch
  • 50g kühle Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • ½ Würfel frische Hefe

Für den Belag:

  • ca. 2 kg Aprikosen
  • ca. 100g Bourbon-Vanillezucker
  • 500ml Schlagsahne

Zubereitung:

Für den Hefeteig die Hefe in der Hälfte der Milch auflösen. Mehl, Zucker, Salz und gewürfelte Butter in eine Schüssel geben, kurz vermischen, Hefemilch dazu gießen und noch einmal kurz vermischen. Mit der restlichen Milch zu einem glatten Teig verkneten und eine Stunde im Kühlschrank gehen lassen.
Für den Mürbeteig die Zutaten mit den Händen schnell zu einem Teig verkneten. In Folie gewickelt circa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Anschließend den Mürbeteig und den Hefeteig zusammen in der Küchenmaschine gründlich verkneten und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Ein Backblech einbuttern und leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig auf die Größe des Backbleches ausrollen und auf das Backblech legen, mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Aprikosen waschen und halbieren, aber nicht ganz durchschneiden. Steine entnehmen. Die Hälften oben und unten etwas einschneiden. Den Teig dicht mit den Aprikosen, Schnittfläche nach oben, belegen und mit dem Vanillezucker bestreuen.
Danach 15 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180 Grad herunter schalten und in weiteren 20 bis 30 Minuten fertig backen.
Marillen-Datschi abkühlen lassen und mit viel Schlagsahne servieren.

Buchweizentorte mit roten Johannisbeeren

Zutaten für eine Springform von 26cm Durchmesser:

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 6 Eier
  • 200g Buchweizenmehl
  • 50g Weizenmehl
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 500g Johannisbeeren, rote und schwarze gemischt
  • Puderzucker

Zubereitung:

Die Butter und den Zucker schaumig rühren, dann ein Ei nach dem anderen einarbeiten. Mehl, Backpulver und Mandeln nach und nach unterrühren. 20 Minuten ruhen lassen. Die Springform gut einbuttern und mit Semmelbröseln ausstreuen. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Johannisbeeren locker und gleichmäßig unter den Teig heben und in die Form füllen. Kuchen in den Ofen geben, nach 15 Minuten auf 180 Grad herunter schalten. Weitere 40 Minuten backen, bis der Kuchen schön braun ist. Die ausgekühlte Torte mit Puderzucker bestäuben und mit Schlagsahne servieren.

Stand: 29.07.2020, 09:49