Der neue Nachmittag bei WDR 5

Radio von Peter Lachmann

Der neue Nachmittag bei WDR 5

Radio mit Tiefgang in Zeiten von Corona
Nach der Ausweitung des Informationsprogramms am Wochenende und in der Nacht ändert WDR 5 nun auch das Nachmittagsprogramm für die Dauer der Corona-Krise. Weitere Anpassungen gibt es am Wochenende.

In diesen Tagen besteht durch die Ausbreitung des Coronavirus und die weit greifenden Maßnahmen dagegen ein besonders hohes Bedürfnis nach aktuellen, verlässlichen Informationen. Als Reaktion darauf hat WDR 5 sein Informationsangebot am Wochenende und in der Nacht erweitert. Um weiterhin in gewohnt hoher WDR 5-Qualität Informationen und Hintergründe liefern zu können, passen wir nun auch das Programm am Nachmittag an. Ab Montag (30.03.2020) sendet WDR 5 aus Düsseldorf das vierstündige Magazin "Der Nachmittag" - mit Berichten und Gesprächen zu aktuellen Entwicklungen in Gesellschaft und Politik, Hintergründen und Meinung, mit Informationen aus der Wissenschaft, Kultur und Nordrhein-Westfalen. Die Sendung vereint alles, was in den bisherigen Sendungen im Nachmittagsprogramm von WDR 5 zu hören war.

WDR 5 Programmchefin Jona Teichmann zum neuen Nachmittag bei WDR

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 30.03.2020 10:07 Min. Verfügbar bis 30.03.2021 WDR 5

Download

Die Corona-Krise hat die Arbeitswelt völlig auf den Kopf gestellt, die Abläufe in vielen Unternehmen tiefgreifend verändert. Fabriken fahren die Produktion zurück oder stellen sie komplett ein. Hygienevorschriften und Abstandsregeln haben auch Auswirkungen auf den Redaktionsalltag und den Sendebetrieb von WDR 5. Zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wir die Zusammenarbeit der Redaktionen und technische Abläufe so umorganisiert, dass wir möglichst lange sendefähig bleiben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in räumlich getrennten Teams, viele im Home Office. Telefon- und Videokonferenzen treten an die Stelle persönlicher Kontakte. Viele Gäste können nicht mehr ins Studio kommen oder aus einem anderen Studio zugeschaltet werden. Hier testen wir aktuell verschiedene Wege "fernmündlicher" Interviews.

Auch inhaltlich hat sich vieles getan: Durch die Absage aller Veranstaltungen mit Publikum verändert sich das, worüber wir berichten, fundamental. Das hat besonders gravierende Auswirkungen auf die Kultur und damit auch unser aktuelles Kulturmagazin Scala. Unsere Quarks-Redaktion ist in diesen Tagen sehr gefragt, sitzen hier doch die Experten für Medizin und Gesundheitsfragen. So hat jede Redaktion besondere Herausforderungen zu bewältigen. Die neue Sendung entsteht nun in einem interdisziplinären Redaktionsteam, das sich auf mehrere Standorte aufteilt. Das Team ist so aufgestellt, dass es auch bei einem Ausfall weiterer Kolleg*innen arbeitsfähig bleibt.

Das Programm von WDR 5 am Nachmittag wird sich in den nächsten Wochen anders anhören, aber vieles werden Sie wiederkennen - nicht zuletzt die gewohnten WDR 5-Stimmen. Moderiert wird "Der Nachmittag" von verschiedenen Moderatoren-Duos, die in ausreichendem Abstand zueinander im Düsseldorfer Studio am Mikrofon sitzen.

Viel hat sich seit dem Ausbruch der Corona-Krise im Programm von WDR 5 bereits verändert, und wir werden uns auch in den kommenden Wochen fortlaufend auf neue Situationen einstellen. Bei den Veränderungen im Programm lassen wir uns leiten von dem Gedanken, dass bei aller Bedeutung aktueller Informationen über Corona Zerstreuung nicht zu kurz kommen sollte. So erreichte uns dieser Tage ein sehr schöner Brief einer Hörerin, die darauf hinwies: "Wir alle  brauchen etwas, was auch mal ablenkt, Freude bereitet, die Zuversicht nährt." So haben wir zuletzt unser Abendprogramm umgestaltet und mit der Lesung des Romans "Jane Eyre" von Charlotte Brontë für die Zeit der Krise ein neues Lesungsformat eingeführt.

Lassen Sie uns wissen, wie Sie das neu gestaltete Programm von WDR 5 finden. Wir freuen uns über Ihre Kritik und Anregungen:

*Pflichtfelder

Alle Programmänderungen in der Übersicht

  • Das vierstündige Magazin „WDR 5 - Der Nachmittag“ ersetzt für die Zeit der Corona-Krise die Sendungen Scala, Quarks, Westblick und Politikum.
  • Die "Gedanken zum Shabbat" senden wir wie gewohnt alle 14 Tage, aber zu einer späteren Sendezeit (17.50 Uhr statt bisher 16.50 Uhr).
  • Übernahme der ARD-Infonacht wochentags ab 21.04 Uhr und am Wochenende ab 23.04 Uhr.
  • Lesungen aus dem Roman "Jane Eyre" von Charlotte Brontë, montags bis donnerstags 20.04 Uhr. Die Lesung tritt an die Stelle der Wiederholungssendung "Dok 5", des "Europamagazins", des "Tischgesprächs" sowie der "Funkhausgespräche" bzw. "Stadtgespräche".
  • Verlängerung der Sendungen "Mittagsecho" und "Echo des Tages" an Samstagen und Sonntagen auf eine Stunde. Dadurch ergeben sich neue Sendezeiten für die "Erlebten Geschichten" am Sonntag und das "Lebenszeichen".
  • Wegfall des Reisemagazins "Mit Neugier unterwegs" am Samstag (sowie der Wiederholung am Sonntag).
  • Die Featuresendung "Dok 5" bekommt einen neuen Erstsendeplatz am Samstag und das Medienmagazin "Töne, Texte, Bilder" wird vorgezogen auf 10.04 Uhr am Samstag.
  • Am Sonntagmorgen wiederholen wir um 6.04 Uhr das "Philosophische Radio".

Stand: 30.03.2020, 13:13