Erlebte Geschichten mit Walter Mossmann

Walter Mossmann und Wolf Biermann

Erlebte Geschichten mit Walter Mossmann

Von Albert Wiedenhöfer

Als 1966 die deutschen Politbarden auf der Burg Waldeck zum traditionellen Pfingsttreffen zusammen kamen, war der Sänger und Anti-Atomkraft-Aktivist Walter Mossmann 24 Jahre alt und zum ersten Mal dabei.

Er sang eigene Texte sehr provokant und setzte damit die amerikanische Folk- und Protestliedbewegung mit eigener Note in Deutschland fort. Walter Mossmann (links im Bild neben Wolf Biermann) wurde 1941 in Karlsruhe geboren und war als Sänger und Aktivist an der Anti-Atomkraft-Bewegung beteiligt.

Er engagierte sich für die unterdrückten Völkern der Dritten Welt

Bis ihn in den 90er Jahren ein Kehlkopfkrebs erschütterte und ihn zwang, sein Leben völlig neu zu gestalten: Walter Mossmann meldet sich seither als Schriftsteller zu Wort und setzt sich dabei besonders mit der Ukraine auseinander.

Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Walter Mossmann (23.05.2010)

WDR 5 Erlebte Geschichten | 23.06.2013