Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
BUND Logo

ZeitZeichen

20.07.1975 - Bund für Umwelt und Naturschutz gegründet

Stand: 29.02.2016, 14:14 Uhr

Der BUND hat entscheidend dazu beitragen Umwelt und Natur zu Themen der Politik zu machen - im Gegensatz zu den Naturschutzbewegungen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, wie dem bürgerlich-konservativen "Heimatschutz" oder den sozialdemokratischen "Naturfreunden".

Von Julia Schäfer

Der Verband wurde vor vierzig Jahren im fränkischen Marktheidenfeld von einer Gruppe Umwelt- und Naturschützern gegründet, unter ihnen der prominente Tierfilmer Bernhard Grzimek und der Journalist Horst Stern. Ob es um die Rettung von Vögeln und Fröschen oder den Wald ging, mit großen Kampagnen gelang es dem BUND bekannt zu werden, Spenden zu sammeln und sich zu einem der größten Umweltverbände Deutschlands zu entwickeln.

Auch wenn Deutschland heute eine Vorreiterrolle in der Umweltpolitik spielt, ist die Arbeit des BUND längst nicht erschöpft. So kämpft er noch immer gegen Kohle- und Atomkraftwerke, für erneuerbare Energien, Artenschutz und ökologische Landwirtschaft.

Mit den geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA fürchten die Umwelt- und Naturschützer nun um ihre Errungenschaften und machen wieder mobil.

Redaktion: Ronald Feisel

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegründet (am 20.7.1975)

WDR ZeitZeichen 20.07.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 17.07.2025 WDR 5


Download