Coronaregeln

Kommentar: Zuckerbrot und Peitsche in der Coronapolitik

Stand: 13.01.2022, 13:10 Uhr

Ein bisschen erstaunlich ist das ja schon: Die fünfte Welle steigt hoch und höher, und was beschließt die nordrhein-westfälische Landesregierung? Eine Lockerung der Coronaregeln! Ab heute müssen Geboosterte in vielen Einrichtungen keinen Test mehr vorweisen. Eine Vorsichtsmaßnahme weniger, trotz steigender Infektionszahlen. Was sagt man dazu?

Von Ferdinand Quante

Kommentar: Zuckerbrot und Peitsche in der Coronapolitik

WDR 4 Zur Sache 13.01.2022 01:43 Min. Verfügbar bis 13.01.2023 WDR 4 Von Ferdinand Quante


Download

Das haben wir uns doch echt verdient, wir Geboosterten, dieses kleine, feine Zuckerbonbon. Wir kommen jetzt wieder einfach so in Kneipen, Restaurants, Schwimmbäder rein, ohne Negativtest. Die andern brauchen einen. Bitter für sie, aber wer nicht hören will …

Ja, sicher! Nur virologische Gründe hat diese neue Coronaregel nicht. Wir Geboosterten sind natürlich weniger ansteckend und besser geschützt, soweit der wissenschaftliche Aspekt. Wir waren aber eben auch einsichtig und folgsam und haben uns – der solidarische Aspekt – komplett impfen lassen, und das wird belohnt. Nicht vollständig Geimpfte werden, nun ja, bestraft. Jedenfalls fühlt sich der Testzwang für Kneipenbesuche und so weiter wie eine kleine Strafe an. Und das soll es wohl auch.

Weil die verantwortlichen Politiker gemeine Typen sind? Gesellschaftliche Spalter? Wahrscheinlich sind sie doch bloß Hobbypädagogen, die auf das alte Rezept von "Zuckerbrot und Peitsche" setzen. Wobei man ja die Peitsche, und das ist der Dreh, vermeiden kann. Boostern ist der Ausweg, und dass man keinen Negativtest mehr braucht, das Zückerchen.

Die Impfpflicht, wenn sie denn kommt, wäre übrigens auch so eine Auswegnummer, und zwar für alle, die über Monate als konsequente Impfgegner aufgetreten sind, sich jetzt aber doch impfen lassen wollen, aus ihrer Sackgasse aber nicht ohne Gesichtsverlust herauskommen. Eine Impfpflicht könnte ihnen da helfen. Ihnen und allen anderen auch.

Immer mehr Impfungen bedeutet immer weniger Pandemie. Und eben darum geht es.