Live hören
Jetzt läuft: Waterloo sunset von The Kinks

Kommentar: Sind Zahnspangen überflüssig?

Close up Mädchen mit Zahnspange

Kommentar: Sind Zahnspangen überflüssig?

Von Stephan Karkowsky

Die Zahnspange ist für Jugendliche heute ganz normal. Aber ist sie auch medizinisch notwendig? Eine Studie des Gesundheitsministeriums sagt: Höchstens in zehn Prozent aller Fälle! Jetzt prüfen die Krankenkassen, ob sie auch weiterhin mehr als eine Milliarde Euro jährlich für die Schönheit ihrer Patienten ausgeben sollen.

Kommentar: Sind Zahnspangen überflüssig?

WDR 4 Zur Sache | 04.01.2019 | 01:58 Min.

Download

Ich habe eine ältere Tante, deren Zähne ähnlich schief stehen wie die Container auf einem sturmgeschädigten Frachtschiff. Wenn sie spricht, ist das Erste, was auffällt, dieses naturbelassene Gebiss, das sie 80 Jahre lang vor allen Kieferorthopäden versteckte.

Eigentlich bemerkt man es nur, weil es heute so ungewöhnlich ist, Menschen mit schiefen Zähnen zu sehen. Ein schnurgerades und möglichst weißes Fernsehgebiss ist zur weltweiten Schönheitsnorm geworden. Ich selbst trug als Erwachsener Zahnspange. Die neue Freundin, heute Ehefrau, hatte das angeregt. Der Kieferspezialist versprach Null Behinderungen beim Sprechen. Und doch klang ich mehr als zwei Jahre im Radio so vernuschelt, als hätte ich ständig einen im Tee.

Zu keinem Zeitpunkt übrigens glaubte ich dem Arzt, dies sei medizinisch notwendig und dass anderenfalls im Alter Kopfschmerz und Zahnausfall drohten.

Und das ist genau das Problem. Wir Spangenträger machen uns zu willigen Komplizen der Ärzte. Jeder ahnt, dass die Krankenkasse hier betuppt wird, aber keiner protestiert. Oder würden Sie ihren Kindern die Spange verweigern, sollte eine neutrale Stelle feststellen, dass sie medizinisch nicht geboten ist?

Ich glaube nicht: Dem geschenkten Gaul korrigiert man gern das Maul. Außerdem fallen mir zwei wichtige Gründe ein, kieferorthopädische Behandlungen auch weiterhin als Kassenleistung zuzulassen.

Der Erste: Vor einer Behandlung lernen selbst nachlässige Zähneputzer, wie wichtig die tägliche Reinigung der Zahnzwischenräume ist. Kein Orthopäde verbaut Zahnspangen bei Patienten mit akuter Paradontose. Reinigung und Pflege des Zahnfleisches werden zu einer Routine, die tatsächlich im Alter Zahnausfall vorbeugt.

Und zweitens: Schöne Zähne dürfen kein Alleinstellungsmerkmal der Kinder reicher Eltern werden. Oder von Privatversicherten. Wer freiwillig drauf verzichtet, wie meine Tante, soll dies tun. Bis zum 18. Lebensjahr aber sollten alle Kinder auch weiter einen Anspruch darauf haben.

Stand: 04.01.2019, 13:10