Live hören
Jetzt läuft: Charmaine von Orchester Mantovani

Kommentar: Wertvoller Spargel

Spargelernte

Kommentar: Wertvoller Spargel

Von Katja Schwiglewski

Billig war deutscher Spargel noch nie. In diesem Jahr müssen Verbraucher aber besonders viel dafür bezahlen. In der besten Qualität wurden zum Saisonstart Kilopreise zwischen 15 und 20 Euro aufgerufen. Auch wenn das Wetter wärmer wird und die Ernte richtig in Fahrt kommt: Spargel ist und bleibt ein Luxusgut.

Kommentar: Wertvoller Spargel

WDR 4 Zur Sache 16.04.2021 01:44 Min. Verfügbar bis 16.04.2022 WDR 4 Von Katja Schwiglewski


Download

Ein Leben ohne Spargel ist möglich und keineswegs sinnlos. Ernährungstechnisch bringt Spargel nicht viel. Da sind andere sehr viel preiswertere Lebensmittel wesentlich nahrhafter. Trotzdem gehört der Spargel zu den sehnsüchtig erwarteten Verlockungen des Frühjahrs. Wenn die ersten weißen Stangen aus dem Boden geholt werden, ist der Winter vorbei, so wie Erdbeeren auch einen Vorgeschmack auf den Sommer geben. Beides, Spargel und Erdbeeren, symbolisiert das sonnige, leichte Leben nach langen Wochen der Kälte und Dunkelheit, in denen Kohlgerichte die traditionelle Küche bestimmen.

Spargel ist ein Fest für alle, die ihn mögen. Niemand muss Spargel essen, aber niemand sollte auf der anderen Seite erwarten, dass dieses Gemüse, das mit extrem hohem Aufwand produziert wird, zu Billigpreisen angeboten wird – erst recht nicht in Corona-Zeiten, wo die Spargelbauern einen erheblichen Mehraufwand betreiben müssen. Vielleicht trägt die Preissteigerung ja dazu bei, den Spargel wieder mehr wertzuschätzen. Das wäre gar nicht so schlecht!

Denn es kann nicht richtig sein, dass alle einstigen Luxusgüter und empfindlichen Saisonwaren heute rund ums Jahr für kleines Geld überall zu haben sind: Spargel, Erdbeeren, Südfrüchte, Lachs, Entenbrust – da kann doch etwas nicht stimmen! Irgendwer zahlt auf jeden Fall die Zeche, ob es nun die Menschen sind, die zu wenig an der Herstellung dieser Lebensmittel verdienen, oder die Natur und das Klima, die unter den industriellen Produktionsbedingungen leiden. Deshalb: Lieber nach dem Motto "weniger ist mehr" die wertvollen Dinge in Maßen genießen, wenn ihre Saison gekommen ist. Die Spargelsaison braucht jetzt nur noch ein kleines bisschen mehr Wärme – wie wir alle.

Stand: 16.04.2021, 13:10