Live hören
Jetzt läuft: I got you babe von UB 40 & Chrissie Hynde

Kommentar: Vom Spenden und Schenken

Vom Spenden und Schenken

Kommentar: Vom Spenden und Schenken

Von Irene Geuer

Wir halten zusammen und tun noch mehr. Gemeinsam mit der "Aktion Deutschland hilft – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen" rufen wir heute zu Spenden auf, um die Menschen in den Hochwassergebieten weiter zu unterstützen. Und Sie machen kräftig mit. Das ist nicht normal, sagt WDR 4-Autorin Irene Geuer, das ist etwas ganz Besonderes.

Kommentar: Vom Spenden und Schenken

WDR 4 Zur Sache 23.07.2021 01:38 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 4 Von Irene Geuer


Download

Als das Wort "Spende" das erste Mal aufkam, das war so um das Jahr 800 herum, da stand Spende – damals sagte man "spent" – nicht nur für Gabe, sondern es bedeutete auch Geschenk. Und das Wort Geschenk gefällt mir viel besser für das, was hier gerade im Westen abgeht. So viele Menschen haben schon Kleidung oder Küchengeräte geschenkt, aber auch ihre Zeit, und viele mehr werden noch mit ihren Putzeimern und Besen gebraucht, wenn die erste Helfergarde durch ist.

Und nun also geht es ums Geld. Irgendjemand sagte heute, eigentlich ist Geld zu spenden so unpersönlich, wie das Geldgeschenk zum Geburtstag. Ja, das stimmt. Das Geld wird überwiesen, landet auf einem Konto, wird verwendet. Da gibt es keinen persönlichen Kontakt, kein Gespräch und auch keine Möglichkeit, danke zu sagen. Aber das braucht es auch nicht. Und ich habe das Gefühl, bei all dem, was hier bei uns heute an Spenden läuft, dass es fast schon eine Selbstverständlichkeit ist, für die vielen Opfer einen finanziellen Grundstock zu schaffen. Denn es wird noch Monate dauern, bis weitestgehend alles wieder funktioniert, repariert und angestrichen ist. Und es wird noch länger dauern, bis die Häuser wieder aufgebaut sind, die sich in einen Trümmerhaufen verwandelt haben. Die können keine freiwilligen Helfer errichten, da braucht es die Profis. Da braucht es Geld, um die anzuheuern.

Und außerdem ist dieses Geld heute wie ein Geschenk verpackt. Mit Musik. Ihr Geschenkpapier für die Ohren. Der Pragmatismus und die Kunst gehen einen Pakt ein. Das Geld sorgt für sichere Zukunftsaussichten, die Musik kann die Tränen entlocken, die endlich mal geweint werden müssen. Und sie kann mit einem ordentlichen Rock 'n' Roll die Kraft wecken, die es braucht, um die nächsten Wochen durchzustehen.

Stand: 23.07.2021, 13:10