Live hören
Jetzt läuft: Under the moon of love von Showaddywaddy

Kommentar: I, Robot – die neuen Helfer

Roboter

Kommentar: I, Robot – die neuen Helfer

Von Irene Geuer

Wenn der Roboter das Schnitzel bringt – heute ein Thema auf WDR 4. Die elektronischen Helfer werden immer mehr. Jetzt sind sie auch in unseren Restaurants zu finden. Das wird in Zukunft noch häufiger, sagt Irene Geuer in ihrem WDR 4 Mittagskommentar:

Kommentar: I, Robot – die neuen Helfer

WDR 4 Zur Sache 22.10.2021 01:54 Min. Verfügbar bis 22.10.2022 WDR 4 Von Irene Geuer


Download

Wir träumen doch schon lange davon, dass Roboter mehr und mehr in unserem Lebensalltag tätig werden. Der älteste Roboter mit künstlicher Intelligenz stammt aus den 1960er Jahren. Shakey heißt er, er konnte bereits seine Tätigkeiten planen, Klötzchen verschieben, Rampen erkennen und diese gezielt zum Überwinden von Höhenunterschieden nutzen. Heute ist er in Rente in einem Museum in Kalifornien. Seine Nachfolger können bereits eine ganze Menge mehr, die Forschung an künstlicher Intelligenz läuft auf Hochtouren. Heute werden Roboter in Kernreaktoren eingesetzt, sie können im Krankenhaus Operationen unterstützen, in Australien helfen sie beim Schafescheren und im Garten nebenan hält Robi den Rasen kurz.

Warum auch nicht? Mein Nachbar meint, sein Mähroboter habe etwas Therapeutisches. Er schaue ihm gerne bei der Arbeit zu, käme dabei auf andere Gedanken und entspanne. Es gibt ja auch schon Roboterhunde, die bei Ansprache mit dem Schwanz wedeln, aber eben keinen Haufen machen und daher eine umweltfreundliche Variante zum echten Haustier werden könnten.

Roboter im Restaurant, wir haben heute drüber berichtet, sind ein Hingucker, ein Gag, sagen viele. Aber ich glaube, sie werden doch die Kellner der Zukunft sein. Die Corona-Pandemie hat es sichtbar gemacht. Nachdem die Restaurants und Kneipen geschlossen waren, haben sich viele Kellnerinnen und Kellner einen anderen Job gesucht und sind nicht wieder zurückgekehrt. Überall in Deutschland Aushänge an Gaststätten: Suchen Bedienung ab sofort. Viele Restaurants haben im Moment einen Ruhetag mehr oder kürzere Öffnungszeiten, weil keiner da ist, der das Essen zum Tisch bringt oder das Pils zapft.
Daher glaube ich nicht, dass Roboter Arbeitsplätze wegnehmen. Ich glaube eher, dass sie unerledigte Arbeit abnehmen. Wirtschaftswissenschaftler sagen voraus, dass es in Zukunft nicht mehr genügend Menschen für die anstehenden Arbeiten gibt. Ich bin mir sicher, dass ein Schuster oder Schreiner lieber mit einer künstlichen Intelligenz auf Rädern arbeitet, als niemanden zu haben, der mal ordentlich mit anpacken kann.

Stand: 22.10.2021, 13:10