Live hören
Jetzt läuft: You're beautiful von James Blunt
Weihnachtsgeschenke

Kommentar: Last-Minute-Geschenke

Stand: 23.12.2021, 13:10 Uhr

Was ist uns wichtig an Weihnachten? Eine aktuelle Umfrage sagt, Geschenke und weihnachtlich geschmückte Geschäfte seien vielen Menschen längst nicht mehr so wichtig wie früher. Stattdessen würden wir uns Ruhe und Besinnlichkeit wünschen. Trotzdem ist es eine Freude zu schenken und beschenkt zu werden. Selbst in letzter Minute lässt sich da noch etwas machen. Dazu der Kommentar von Katja Schwiglewski.

Von Katja Schwiglewski

Kommentar: Last-Minute-Geschenke

WDR 4 Zur Sache 23.12.2021 01:49 Min. Verfügbar bis 23.12.2022 WDR 4


Download

Zeit für einen selbstgebastelten Makramee-Wandbehang bleibt jetzt wohl nicht mehr. Aber etwas zu finden, das einem anderen eine Freude machen könnte, erscheint durchaus im Bereich des Möglichen. Allerdings würde ich nicht bis morgen Nachmittag warten, wenn nur noch vereinzelte Tankstellen aufhaben.

Vielleicht hat ja der kleine Laden um die Ecke etwas unerwartet Nettes parat. Der Einzelhandel freut sich über jeden Euro, die Zeiten sind hart. Und weil die Zeiten für uns alle in irgendeiner Form hart sind – Corona, Corona, Corona – hat nach diesem verrückten Jahr jeder ein Geschenk bitter verdient! So hat mir in diesen Worten gestern Abend eine liebe Kollegin geschrieben.

Vorsicht nur mit Gutscheinen: Die vom letzten Jahr hängen noch überall an den Pinnwänden. Etwas, das man in den Händen halten kann, wäre schön. Deshalb bin ich auch nicht unbedingt überzeugt von den Last-Minute-Geschenkvorschlägen aus dem Werbefernsehen, wo jetzt allen Ernstes Waschmaschinen und Kondenstrockner angepriesen werden. Zumindest sollte man vorher kurz abchecken, ob sich damit wirklich Augen zum Leuchten bringen lassen.

Das Schenken sausen zu lassen, ist eine Option unter abgeklärten Erwachsenen, natürlich. Aber sagen Sie das mal Kindern oder Verliebten. Das Geben und Nehmen ist ein uraltes verbindendes Ritual. Es auszugestalten, bleibt eine persönliche Angelegenheit. Ob praktische Kleinigkeiten, originelle Fundstücke oder Luxusgeschenke, möge jeder für sich selbst entscheiden, nach Überzeugung und Geldbeutel. Wer bisher keine Gelegenheit hatte, etwas zu besorgen, muss kein schlechtes Gewissen haben. Das Verkaufsdatum steht ja nicht drauf auf dem Last-Minute-Geschenk.