Live hören
Jetzt läuft: Georgia on my mind von Floyd Cramer

Kommentar: Für ein Hobby ist es nie zu spät

Oma liest Enkelin etwas vor

Kommentar: Für ein Hobby ist es nie zu spät

Von Irene Geuer

Heute ist das WDR 4 Thema Ihren Hobbies gewidmet. Und wir haben schon von tollen Dingen gehört. Super. Aber es gibt ja auch diejenigen, die keine Hobbies haben. Was, wenn z.B. dann bald die Rente vor der Tür steht? Diejenigen mit einem Hobby raten dringend dazu, damit die neue Freizeit eine gute Beschäftigung findet. Aber Irene Geuer sagt, man muss bitte nicht in Panik verfallen.

Kommentar: Für ein Hobby ist es nie zu spät

WDR 4 Zur Sache 14.09.2021 01:49 Min. Verfügbar bis 14.09.2022 WDR 4 Von Irene Geuer


Download

Ich kenne einige Menschen, die erst spät oder völlig anders das Thema Hobby entdeckt haben. Mein Freund Bernd ging in den Ruhestand, ohne auch nur eine Sekunde daran gedacht zu haben, dass man sich auf diesen Lebensabschnitt vorbereiten sollte. Dieser Mann hatte im Arbeitsleben nur sein Arbeitsleben im Kopf – und seine Familie. Und es gibt ja diese Warnung, dass man mit der Rente oft den Hintern nicht hochbekommt, um ein Hobby anzufangen.

Stimmt bestimmt, aber stimmt auch nicht. Mein Freund Bernd hat mit dem ersten Geld der Rente eine Golfausrüstung gekauft und ist heute Platzhirsch, oder wie das auch immer heißen mag, wenn man das Bällchen recht zügig ins Loch verfrachten kann. Als meine Freundin Britta in Rente ging, hat sie entdeckt, dass Shoppen ihre Leidenschaft sein könnte, der frönte sie – dann kam die Corona-Pandemie und schloss alle Läden. Online shopping fand Britta blöd, also drohte die Langeweile. Britta hatte sie vehement und ich hatte Britta vehement täglich am Telefon. Jammernd und nach Zerstreuung suchend. Und dann ergab es sich, dass sie online den Enkeln vorgelesen und entdeckte, dass Vorlesen ja immer noch Spaß macht. Dieses abendliche Ritual mit ihrer eigenen Tochter vor Jahrzehnten hatte sie völlig vergessen. Und jetzt hat sie sozusagen bereits Karriere gemacht und wurde kürzlich zur Vorlese-Oma in der Schule ernannt. So schnell kanns gehen.

Muss es aber auch nicht. Ich habe einmal eine ältere Dame kennengelernt, deren größte Leidenschaft es war, Cremehütchen essend auf dem Sofa zu sitzen und eine Soap nach der anderen zu sehen. Warum nicht? Hobby heißt nicht, dass man etwas lernen oder etwas Sinnvolles tun muss. Hobby kommt von Hobby-Horse. Übersetzen kann man das mit Steckenpferd. Und das im übertragenen Sinne heißt nichts anderes als Liebhaberei. Also ist ein Hobby etwas, das man gerne tut. Und wenn man z.B. gerne nichts tut – dann ist das eben auch ein Hobby. Das hat bestimmt Unterhaltungswert, auf einer Party zu erklären: Mein Hobby ist das Nichtstun. Ich glaube, da werden viele ziemlich neugierig.

Stand: 14.09.2021, 12:35