Live hören
Jetzt läuft: You got it von Roy Orbison
Frau hält sich die Ohren zu

Kommentar: Es darf auch schon mal laut sein

Stand: 27.04.2022, 13:10 Uhr

Knatternde Motorräder, vorbeizischende Autos, ratternde Presslufthämmer – Lärmquellen gibt es mehr als genug, vor allem in unseren Städten. Lärm ist nervig, Lärm, das weiß man, kann regelrecht krank machen. Aber manchmal ist Lärm gar nicht so schlimm. Es kommt halt auf Ort und Stunde an und vielleicht auch darauf, wer ihn schlägt.

Von Ferdinand Quante

Kommentar: Es darf auch schon mal laut sein

WDR 4 Zur Sache 27.04.2022 01:54 Min. Verfügbar bis 27.04.2023 WDR 4


Download

Lärm fand ich schon mal richtig gut. Einen ganz bestimmten Lärm, selbst erzeugt mit dem Lederball. Nach der Schule hab ich ihn aufs Garagentor gedroschen. Ein Tor aus Metall, jeder Treffer ein mächtiger Knall.

Und direkt nebenan hielt der Onkel Mittagsschlaf. Oder versuchte es vergebens. Und schon gab’s Ärger. Junge, dieser verdammte Lärm! Was heißt Lärm? Hier schoss ein Wunderstürmer. Der reinste Ohrenschmaus, wenn der Ball satt aufs Tor prallte.

Wäre ich tatsächlich so gut gewesen, wie ich damals dachte, hätte ich später mindestens in der Bundesliga gespielt und in vollbesetzten Stadien für Jubelexplosionen gesorgt. Ein erfreulicher Lärm, würd’ ich sagen, weil Getöse manchmal ganz passend ist.

Rockmusik im Flüsterton kommt einfach nicht so gut, und eine schweigsame Party … Nein-nein, manchmal darf’s schon laut sein. Aber eben nicht immer. Eine Schnellstraße als Nachbarin ist bestimmt die Hölle. Oder was sonst ist Lärm, der niemals aufhört, der einem den Schlaf raubt und den Blutdruck steigen lässt? Ich bin schon bedient, wenn’s im Restaurant krawallig ist, Stimmengedröhn plus Dudelmusik, dass man fast schreien muss, um sich am Tisch verständlich zu machen.

Augen kann man schließen, die Ohren leider nicht. Schön wär’s ja, weil ich dann den lauthals telefonierenden Typ in der Straßenbahn nicht hören müsste. Und den Rasenmäher von nebenan auch nicht. Lärm, sagen die Forscher, ist für uns ein Alarmsignal, aber wer will schon im eigenen Garten zur Mittagszeit von einem fremden Rasenmäher alarmiert werden?

Lärm am Mittag find ich mittlerweile besonders schlimm, egal, woher er kommt. Ob vom Rasenmäher oder – ’tschuldigung, Onkel – von einem Fußball.