Live hören
Jetzt läuft: I want to wake up with you von Boris Gardiner

Kommentar: Corona-Kilos

Das Bild zeigt einen fertigen Rhabarberkuchen mit Streuseln.

Kommentar: Corona-Kilos

Von Katja Schwiglewski

Sich gesund zu ernähren und sportlich zu betätigen, ist auch in Corona-Zeiten möglich. Das Internet ist voll von digitalen Fitnesskursen und kalorienbewussten Rezepten. Gegen den latenten Dauerfrust in der Pandemie hilft manchmal aber auch das glatte Gegenteil: sich das Leben undiszipliniert zu versüßen.

Kommentar: Corona-Kilos

WDR 4 Zur Sache 31.03.2021 01:31 Min. Verfügbar bis 31.03.2022 WDR 4 Von Katja Schwiglewski


Download

Gestern war es bei uns so weit: der erste Aperol Spritz seit vielen, vielen Monaten. Wie sich das Licht der Abendsonne in den orangefarbenen Gläsern gespiegelt hat – ein wunderbarer Anblick! Diese tiefenentspannte Gemütlichkeit, auch mit den ganzen anderen leckeren Sachen, die mein Mann auf dem Gartentisch ausgebreitet hatte: warmes Fladenbrot mit mediterranen Dips, Büffelmozzarella mit Tomaten, ein Stückchen Kirschkäsekuchen zum Nachtisch. Ans Kalorienzählen habe ich nicht gedacht, okay, nur ganz kurz.

Ja, man kann sich kasteien. Ich habe auch versucht, meine Corona-Kilos loszuwerden. Mehrfach sogar. Auf halber Strecke merke ich gerade wieder, wie meine Willenskraft nachlässt. Könnte das diesmal etwas damit zu tun haben, dass Ostern vor der Tür steht, dass uns der Frühling als Sommer verkleidet mit Temperaturen über 25 Grad erfreut? Diese Aussichten laden förmlich dazu ein, das Leben mit allen Sinnen zu genießen – wo wir sonst, pandemiebedingt, doch so wenige andere Freuden haben.

Wenn ich mir die vollen Einkaufswagen der anderen im Supermarkt ansehe, bin ich beruhigt. Offenbar bin ich nicht allein mit meiner zunehmenden Genusssucht. Viele wollen es sich wenigstens beim Essen und Trinken gutgehen lassen. Das ist absolut in Ordnung! Kein Mensch kann immer nur die Zähne zusammenbeißen. Wir müssen so stark sein in dieser trübseligen Zeit ohne Kneipen, Cafés und Restaurants, ohne Freizeitspaß und Freunde. Da dürfen wir kulinarisch gesehen fröhlich schwach werden.

Stand: 31.03.2021, 13:10