Live hören
Jetzt läuft: You thrill me von Exile

Kommentar: Corona am Telefon

Frau telefoniert mit einem Smartphone

Kommentar: Corona am Telefon

Von Ferdinand Quante

Das Coronavirus beherrscht die Welt. In den Nachrichten beansprucht es seit Wochen den Spitzenplatz. Zeitungen, Fernsehen, Radio und Internet sind randvoll mit Berichten, Analysen, Kommentaren rund um den kleinen fiesen Erreger. Und in unserem Privatleben sieht’s ja kaum anders aus. Corona beherrscht die Gespräche, vor allem dann, wenn man zum Hörer greift.

Kommentar: Corona am Telefon

WDR 4 Zur Sache 14.01.2021 01:50 Min. Verfügbar bis 14.01.2022 WDR 4 Von Ferdinand Quante


Download

Feindliche Agenten haben’s jetzt auch nicht leicht. Falls sie unsere Telefongespräche abhören, brauchen sie wohl jede Menge Kaffee, um nicht einzuschlafen. Weil sie immer das Gleiche zu hören bekommen. Coronabedingt. Die Pandemie hat nämlich unsere privaten Telefonate irgendwie gleichgeschaltet. Wahrscheinlich nicht alle, aber viele, und meine ganz bestimmt.

Die erste Frage lautet jetzt zwingend: "Und, bist du gesund?" Ehrlich gesagt, rechne ich durchweg mit einem kräftigen "Ja" und bin bislang nicht enttäuscht worden. Zweite Frage: "Wie kommst du mit dem ganzen Mist klar?" Falls ich sie nicht stelle, wird sie mir gestellt, und siehe da: Wir sind beide stets tapfer. Noch hat keiner, mit dem ich gesprochen habe, vor dem Lockdown und seinen Folgen innerlich kapituliert. "Geht schon", höre ich vom anderen Ende der Leitung und bestätige das prompt.

Ein fettes "Aber" scheint jetzt allerdings nicht mehr fern, und zwei Sätze später ist es da. "Aber blöd sind die ganzen Einschränkungen natürlich schon." Beiderseits werden Verlustmeldungen gemacht: Die Kinder seit Weihnachten nicht mehr gesehen. Die Enkelkinder. Kein Kino. Kein Friseur. Kein Abendessen mit Freunden.

Allmählich wird’s kläglich. Höchste Zeit, sich gegenseitig zu versichern, dass das wohl leider alles so sein muss. Man will ja tapfer sein. Und vernünftig. Das Virus, sagen wir uns, ist halt ziemlich gefährlich, jetzt auch noch diese Mutationen. Wir kommen auf den Impfstoff, unsere Rettung, und ich stelle die letzte Frage. "Wann ist das alles wohl endlich vorbei?"

Bald, hofft der andere. Sehr bald, hoffe ich. Schon damit die Telefonate interessanter werden. Für mich. Und für abhörende Agenten dann vielleicht auch.

Stand: 14.01.2021, 13:10