Live hören
Jetzt läuft: It ain't me von Kygo

Der Kaugummi-Brexit

Boris Johnson

Der Kaugummi-Brexit

Von Ferdinand Quante

Noch genau zwei Wochen, dann ist es soweit. Großbritannien verlässt die EU. Das Brexit-Drama hat dann endlich ein Ende. Wobei ja beides durchaus zweifelhaft ist, nämlich, ob der Austritt am 31. Oktober wirklich kommt und ob die Geschichte des Brexit tatsächlich dramatisch war, wie das von einigen behauptet wird.

Der Kaugummi-Brexit

WDR 4 Zur Sache 17.10.2019 02:09 Min. Verfügbar bis 16.10.2020 WDR 4

Download

Ein Drama? Also eine spannende, mitreißende, fesselnde, eben dramatische Geschichte? Der Brexit ist wie ein Kaugummi, den man auseinanderzieht. Er ist dünn und lang und hängt ziemlich durch. Das Ding hat keine Spannung.

Am Anfang allerdings schon, da war's ja auch gleichsam noch ein dicker, fester Klumpen, an dem man richtig was zu kauen hatte. Mein englischer Freund Paul konnt's nicht glauben, als die Meldung kam: Mehrheit stimmt für den Brexit. Paul will in der EU bleiben. Er war wie vom Donner gerührt. Mehr als drei Jahre ist das her, ein knalliger Moment, die erste Scheidung in der Europäischen Union.

Dass da die Fetzen fliegen würden, war zu erwarten, aber dann spielten die Engländer verrückt und kabbelten sich untereinander wie die Kesselflicker: britisches Oberhaus gegen Unterhaus, Austrittsabkommen ja, nein. Die Premierministerin verhandelt mit der EU, es zieht sich und zieht sich, zweieinhalb Jahre vergehen, Theresa May sieht immer blasser aus, ihr Austrittsabkommen wird abgelehnt, wieder und wieder, aber wieso, was wollen die Engländer eigentlich?

Man blickt nicht mehr durch. Es wird nervig und langweilig, und der Brexit verschoben. Zweimal, dreimal. Auch das noch. Boris Johnson taucht auf, dicke Hose, große Sprüche. Fast wird es spannend, als er das Parlament dichtmacht, aber dann doch nicht damit durchkommt. Der Mann gibt den Tiger im Käfig, nur raus aus der EU. Er hat sogar einen neuen mit der EU abgestimmten Brexit-Entwurf, nur nicht die parlamentarische Mehrheit dafür. Was sich am Samstag ändern kann. Alles kein Drama, bloß das Übliche, falls sich der Austritt wieder einmal verschiebt.

Stattfinden soll er ja nun an Halloween, dem Geistertag. Ich fragte Paul, was passieren wird. "Naja, das was die Eagles singen", sagte er, "in ihrem Song 'Hotel California', die beiden letzten Zeilen":

You can check-out any time you like, But you can never leave.
Du kannst auschecken, wann immer du willst
Aber raus kommst du nie.

Stand: 17.10.2019, 12:24