Live hören
Jetzt läuft: Twist in my sobriety von Tanita Tikaram

Kommentar: Bleiben Sie zu Hause!

Ausgangsbeschränkungen in Leverkusen

Kommentar: Bleiben Sie zu Hause!

Von Gabi Kraiczek

"Bleiben Sie gesund, bleiben Sie zu Hause" – dieser Satz hat in Zeiten des Corona-Virus das gängige "Schönen Tag noch!" ersetzt. Eingesperrt werden wir daheim jetzt nicht, denn die Politik hat sich gestern für ein Kontaktverbot und gegen eine Ausgangssperre entschieden. "Puh! Gott sei Dank!" sagt Gabi Kraiczek im Kommentar.

Kommentar: Bleiben Sie in Bewegung, bleiben Sie gesund

WDR 4 Zur Sache 23.03.2020 01:50 Min. Verfügbar bis 23.03.2021 WDR 4

Download

Glück gehabt! Bisher hat das Virus einen Bogen um mich gemacht und ich bin nicht in Quarantäne. Mit allen Einschränkungen kann ich mich irgendwie einrichten, aber ich leide schnell an "Bewegungsnotstand", heißt: Ich brauche Sport oder körperliche Aktivität. 

Mit der gestrigen Entscheidung für ein Kontaktverbot und gegen eine Ausgangssperre hat die Politik sogar den Sport und die Bewegung draußen ermöglicht – alleine, zu zweit oder mit der Familie – nur nicht im Rudel. 

Alle Hallen- und Mannschaftssportler müssen umdenken und mal was Neues ausprobieren. Läufer, Inliner, Fahrradfahrer, Wanderer sind jetzt im Vorteil. Sie brauchen keine Gruppe, um in Bewegung zu bleiben. 

Denn das ist wichtig im Kampf gegen das Virus: Ein gesundes Immunsystem – und Bewegung an frischer Luft pumpt es geradezu auf. Seilchen springen auf dem Balkon gehört genauso dazu wie Liegestütze am offenen Fenster oder Yoga im Garten.  

Frischere Luft dank des geringen Autoverkehrs gibt es gerade auch in meinem Stadtviertel, also laufe ich alleine los, wechsel die Straßenseite, wenn Menschen mir entgegenkommen, Platz ist ja genug da. Und auch die anderen sind aufmerksam: Abstand halten und trotzdem den eigenen Weg laufen, radeln, entlangspazieren funktioniert.

Gut, dass die Tage länger sind, denn so kann ich meine Bewegungseinheiten auch auf frühere und spätere Stunden verteilen. Dann klappt’s mit dem Abstand noch einfacher und die Ausweichkurven sind nicht nötig.

Mit Abstand ist Bewegung auch das Beste für die Zeit nach der Ausgangssperre, sonst drohen nämlich Kreislaufkollaps, Herzklabaster und Übergewicht. Und wer will schon das schöne Leben nach der Corona-Krise verpassen, weil sie oder er dann schlapp macht.  

Stand: 23.03.2020, 13:10