Immer gut gelaunt: der Sistiger Dorfschmied Stefan Pütz

Sistig

Stand: 17.01.2022, 00:00 Uhr

Sistig in der Eifelgemeinde Kall hat 750 Einwohner. Ende April kommen noch ein paar Bewohner dazu: Dann fliegen nämlich die Mehlschwalben wieder ein.

Von Petra Krüll

Sistig wird 2018 das erste Dorf in Nordrhein-Westfalen, das den Untertitel "Schwalbenfreundliches Dorf" tragen darf. Engagierte Tierfreunde bemühen sich seitdem um die Wiederansiedlung der bedrohten Vögel und hängen unter ihren Dächern Kunstnester auf, um die Schwalben anzulocken.

Eine Erfolgsgeschichte muss das Projekt "Alte Dorfschule" erst noch werden. Angedacht ist ein Dorfmittelpunkt für Jung und Alt. Bereits 2012 wurden erste konkrete Ideen formuliert. Es könnten ein Jugendtreff einziehen, ein Café, eine Reparaturwerkstatt. Viele Sistiger sind bereit, sich einzubringen. 2017 wurde das Gebäude ausgeräumt und erste Sanierungsarbeiten liefen an. Auch die Zuschüsse sind genehmigt, aber die Bearbeitung durch die Gemeinde dauert.

Einzigartige, zeitgenössische Malereien in St. Stephanus

In Sichtweite zur Alten Dorfschule liegt die Pfarrkirche St. Stephanus. Deren zeitgenössische Malereien ziehen immer wieder Kunstliebhaber in den Ort. Maler Ernst Jansen-Winkeln hat ab 1941 und nach dem Zweiten Weltkrieg die Eindrücke seiner Zeit in Verbindung mit dem Glauben gesetzt. So entstanden einzigartige, denkmalgeschützte Deckengemälde, die Robert Koch, Friedrich Nietzsche, Marx, Lenin und auch Hitler darstellen

Was für eine schöne Vorstellung: Menschen aller Generationen helfen sich untereinander oder haben einfach Spaß zusammen. In Sistig und der Region drumherum ist das Realität. Möglich machen das die 250 Ehrenamtlichen der Generationengenossenschaft Eifel (GenoEifel). Sie übernehmen hausmeisterliche Aufgaben, Fahrdienste oder leisten älteren, einsamen Menschen Gesellschaft.

Jeder in Sistig kennt Stefan Pütz, den weit gereisten, sympathischen Dorfschmied mit dem schelmischen Lachen und den vielen Berufen. Lebensmittelpunkt des 73-Jährigen ist die Schmiede, die sein Großvater 1908 eröffnet hat. Noch heute lodert dort das Schmiedefeuer, und Schmiedehammer und Amboss sind im Einsatz – allerdings nur noch für besondere Reparatur- oder Restaurierungsarbeiten oder für besonders sympathische Kunden…

Sistig

WDR 4 Mein Dorf 17.01.2022 11:54 Min. Verfügbar bis 21.01.2023 WDR 4 Von Petra Krüll


Download

WDR 4 unterwegs