Live hören
Jetzt läuft: The night Chicago died von Paper Lace

Vier Fragen an Wolf Maahn

Wolf Maahn

Vier Fragen an Wolf Maahn

Er ist einer der renommiertesten deutschen Rock-Musiker: Wolf Maahn! Bereits mit der von ihm gegründeten "Food Band" sorgte er Ende der 1970er Jahre für viele gute "Vibes" und trat unter anderem gemeinsam mit Bob Marley und The Wailers auf. Solo ging es für den Wahl-Kölner dann in den 80ern richtig los: Songs wie "Rosen im Asphalt", "Fieber" oder "Total verliebt in Dich" wurden zu Klassikern. Mit seinem neuen Album "Break Out Of Babylon" präsentiert sich Maahn musikalisch erneut extrem vielseitig und findet dort auch zu seiner alten Liebe Reggae zurück. Doch hinter dieser leichten Atmospähre und den federnden Grooves verbergen sich durchaus ernste Themen. Es geht um Politik, Gesellschaft, Gegenwart und Zukunft. Es ist die Mischung, die Wolf Maahn’s Musik überaus interessant und einzigartig macht. Ebenso kreativ sind seine Antworten auf unsere vier Fragen:

Haben Sie ein Talent, von dem niemand etwas weiß?

"Ich habe natürlich einige Geheimnisse! Ein Geheimnis von mir ist, dass ich glaube, ich bin ein 'Stau-Auflöser' oder ein 'Stau-erst-gar-nicht-Verursacher' bei dicht befahrenen Autobahnen. Ich halte immer einen Puffer zu meinem Vormann und wenn ich auf dem Navi sehe, es kommen Staus, dann ist schon Alarm bei mir, dass ich den Puffer noch vergrößere und das dann auch abfedere, wenn hinter mir schon alle drängeln. Ich bin eigentlich der, der so'n bisschen den 'Ziehharmonika-Effekt' entspannt und ich glaube, ich hab schon den einen oder anderen Stau verhindert."

Wolf Maahn über sein geheimes Talent

WDR 4 Vier Fragen 10.02.2020 00:31 Min. Verfügbar bis 09.02.2021 WDR 4


Download

Was würden Sie einem Marsmenschen als Erstes von der Erde zeigen?

"Oh, das was ich einem Marsmenschen... ich würde ihnen zeigen, ja, einfach das Siebengebirge! Eine schöne Aussicht auf den Rhein, in Königswinter nette Menschen... vielleicht würde ich ihnen auch etwas vorsingen. Ich glaube, dass, also für Außerirdische wär auch grundsätzlich Musik, glaube ich, ein guter Einstieg."

Was Wolf Maahn einem Marsmenschen zeigen würde

WDR 4 Vier Fragen 10.02.2020 00:21 Min. Verfügbar bis 09.02.2021 WDR 4


Download

Wie sieht es in Ihrem Kleiderschrank aus?

"Ja, gut, es gab Zeiten, da hab ich mich da ein bisschen mehr mit beschäftigt. Im Moment hab ich ein bisschen wenig Zeit und halte es, also, ich hab dann so 20 Teile die sich alle super kombinieren lassen! Und die liegen einfach, mehr oder weniger, über einer Stange. Da ist ein Vorhang vor, fertig! Und da greif ich dann einfach drauf und fast alles, was ich nehme, passt gerade! Es ist schon okay."

Wolf Maahn besitzt 20 Kleidungsstücke

WDR 4 Vier Fragen 10.02.2020 00:25 Min. Verfügbar bis 09.02.2021 WDR 4


Download

Gibt es etwas, was Sie selbst an sich nicht leiden können?

"Ich glaube, ich könnte lernen besser zuzuhören. Ich kann gut zuhören, aber manchmal will ich zu früh sagen: 'Hey, hey, nein, nein, nein! So geht das gar nicht! Lasst mich was sagen!' Und dann rede ich erst mal zehn Minuten. Aber zuhören können ist eine Herausforderung, die ich sportlich sehe und wo ich noch Luft nach oben habe. Zumindest habe ich das Problem erkannt und ich glaube, es ist ein Problem was komischerweise, wenn Leute älter werden, immer stärker wird. Und dagegen muss man gegensteuern! Ich kenne viele jetzt in meinem Alter, die hören sich eigentlich nur noch selber gerne reden. Also, so einer möchte ich auf keinen Fall werden!"

Wolf Maahn über's Zuhören

WDR 4 Vier Fragen 10.02.2020 00:33 Min. Verfügbar bis 09.02.2021 WDR 4


Download

Stand: 06.02.2020, 10:49

Weitere Themen