Live hören
Jetzt läuft: Can't get you out of my head von Kylie Minogue

Vier Fragen an Kai Wiesinger

Der Schauspieler Kai Wiesinger 2019

Vier Fragen an Kai Wiesinger

Der Name Kai Wiesinger steht für viele Film- und Fernseherfolge von "Kleine Haie" bis "Der Rücktritt". Heute bekennt der gerade mal 53jährige Schauspieler in einem Buch: "Der Lack ist ab!" Unaufhaltsame Alterserscheinungen und wie Mann damit klar kommen kann...

Es gibt doch diesen (für Ü-50-Männer beruhigend gemeinten) Spruch: Frauen werden älter, Männer interessanter – ist da was Wahres dran?

"Nein, das halte ich für Quatsch! Also, es ist ein sehr, sehr nettes positives Vorurteil, dass alle Grauhaarigen aussehen wie George Clooney. Aber das ist einfach nicht so. Ich glaube, man kann natürlich erstens sehr froh sein, wenn man überhaupt noch seine Haare hat in dem Alter als Mann, also von daher…in unserer Gesellschaft ist es merkwürdigerweise so, dass Frauen ja so sehr darüber definiert werden, das muss immer alles jung und schön aussehen, und bei Männern denkt man dann, sie werden interessanter. Ich glaube, Männer haben ganz, ganz ähnliche Probleme wie Frauen…in echt… nur - sie werden gesellschaftlich nicht so anerkannt."

Kai Wiesinger über "positive" Vorurteile gegenüber Ü-50-Männer

WDR 4 Vier Fragen 15.10.2019 00:30 Min. Verfügbar bis 14.10.2020 WDR 4

Download

Die grauen Haare tönen oder färben – für viele Frauen eine Selbstverständlichkeit – für Sie als Mann auch?

"Bei Männern ist das ja noch so ein… na, nicht ein Tabu-Thema, aber ein heißes Eisen, finde ich. Also viele Männer würden sich gerne die Haare tönen oder färben, weil sie gar keine Lust haben, mit grauen Haaren rumzulaufen, das geht mir im Moment genau so. Ich musste für einen Film die Haare blond färben. Und ich hab gesagt, eigentlich hab ich viel mehr Lust dazu, blond – oder wie jetzt gerade – dunkel getönt rumzulaufen, als schon morgens auszusehen wie son ungetoastetes Weißbrot und son blasses… ich hab da einfach keine Lust zu manchmal. Und das kann Mann machen oder nicht, aber ich glaube, niemand muss sich dafür schämen!"

Kai Wiesinger über das Haare färben im Alter

WDR 4 Vier Fragen 15.10.2019 00:30 Min. Verfügbar bis 14.10.2020 WDR 4

Download

In Zeiten, wo angeblich 50 das neue 30 ist, da ist Haare färben das eine – soll der reifere Mann auch – nach dem Motto: immer noch fit wie ein Turnschuh - fleißig antrainieren gegen das eigene Alter?

"Ich glaube, es wäre für die Jungen genauso wie für die Älteren viel schöner, wenn man gelassen oder selbstverständlich auch diese zweite Lebenshälfte halt cool durchzieht, man muss mit 50, 60 nicht körperlich mit jungen Leuten mithalten, damit man noch so aussieht. Sondern man sollte zusehen, dass man fit bleibt für sich selber! Aber dann kann man auch als alter Mann fit sein. Und muss nicht irgendwie so tun: ich bin noch so…50 ist das neue 30. Das ist Quatsch! Der Meniskus ist einfach hin!"

Kai Wiesinger über Fitness in der zweiten Lebenshälfte

WDR 4 Vier Fragen 15.10.2019 00:26 Min. Verfügbar bis 14.10.2020 WDR 4

Download

Haben Sie ein Altersvorbild?

"Ich finde die Vision von Peter Fox in Haus am See… ist ein Alters-Vorbild. Dass ich mit 90 oder 100 Jahren da sitze und 90 Enkel zu mir kommen, das finde ich eigentlich geil! Wenn man alt wird und dabei weise und schlau und in Ruhe altert, dass man so diese Instanz wird für die Enkel, die kommen und was fragen, die gerne bei einem sind, weil man einfach ein alter Mann ist, der auch gelassen alt sein kann, der nicht versuchen muss, anders zu sein, als der Körper und so ist. Der aber auch dabei was gelernt hat. Dass man wirklich zusieht, das was man erlebt hat, auch weitergeben zu können und sein Leben bewusst lebt. Ich finde diese Weisheit im Alter so wichtig!"

Kai Wiesinger über sein Altersvorbild

WDR 4 Vier Fragen 15.10.2019 00:38 Min. Verfügbar bis 14.10.2020 WDR 4

Download

Stand: 15.10.2019, 00:00

Weitere Themen