Live hören
Jetzt läuft: All I have to do is dream von The Everly Brothers

Vier Fragen an Reinhold Beckmann

Reinhold Beckmann

Vier Fragen an Reinhold Beckmann

Von Ralf Gödde

Er hat die Sportschau moderiert, war als Fußballreporter bei Europa- und Weltmeisterschaften dabei und 15 Jahre lang Talkshow-Gastgeber im Ersten. Nebenher engagiert sich Reinhold Beckmann schon lange für Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen in Hamburg im Rahmen der Initiative Nestwerk, die er selbst gegründet hat. Und dann singt der 63-Jährige auch noch. Am 05.07.2019 tritt er mit seiner Band in Siegen auf. Beim Sommerfestival im Schlosspark. Wir haben Reinhold Beckmann zum Interview getroffen.

Wenn Sie Ihrem 18jährigen Ich einen Rat geben würden, welcher wäre das?

"Ja, das ist eine gute Frage, weil ich das natürlich auch mit meinen Kindern erlebe. Es ist so, dass ich glaube, dass dieses Entdecken – was kann ich oder was mag ich wirklich? Was macht mich glücklich? – ich glaube, dass das die heutige Generation sehr schwer hat, weil nicht die Zeit zur Verfügung steht. Es gibt zum Beispiel ein Faktum, das mir sehr geholfen hat: Ich habe zwei Jahre Zivildienst gemacht und ich war da noch gar nicht entschieden, wo es hin geht beruflich und erst der Zivildienst hat mir klar gemacht, weil ich das in einer Jugendbildungsstätte gemacht habe und mich dort um das Fotostudio und das Videostudio kümmern musste, da war mir klar, was ich wollte. Und ich finde, heute wird von den jungen Leuten mit 18, 19 gleich eine absolute Entscheidung verlangt. Sie müssen sich gleich für etwas entscheiden und oft ist es so, dass sie nach zwei, drei Jahren merken: Hey, es ist die falsche Entscheidung, weil sie eben diese Schnüffelzeit nicht hatten, auszuprobieren, verschiedene Dinge zu tun."

Was Reinhold Beckmann seinem 18jährigen Ich sagen würde

WDR 4 Vier Fragen 05.07.2019 00:51 Min. Verfügbar bis 04.07.2020 WDR 4

Download

Was würden Sie einem Marsmenschen zuerst von der Erde zeigen?

"Ich würde ihm gar nicht erst mal was zeigen, sondern ich würde ihm sagen: 'Hör mal zu, wir haben hier Musik. Das ist eine Erfindung des Menschen und das auf unterschiedliche Art und Weise.' Ich würde ihm von der Musik erzählen und sofort den Kopfhörer aufsetzen, dem Marsmenschen."

Das zeigt Reinhold Beckmann einem Marsmenschen von der Erde

WDR 4 Vier Fragen 05.07.2019 00:16 Min. Verfügbar bis 04.07.2020 WDR 4

Download

Wie sieht es in Ihrem Kleiderschrank aus?

"Im Kleiderschrank ist jetzt mal ganz nötig auszumisten, weil ich das schon seit Jahren nicht mehr gemacht habe und das ist das Sommerprojekt überhaupt. Es muss da was raus fliegen. Ich erwische mich aber dabei, dass ich dann ein paar alte Sachen wieder entdecke und denke: Hey, doch coole Scheiße, ist wieder angesagt. Es gibt da so ein paar ältere Exemplare, wo ich sage: 'Hey, sieht gut aus, behalt dann doch.' Das Wegwerfen fällt mir verdammt schwer."

Reinhold Beckmann über seinen Kleiderschrank

WDR 4 Vier Fragen 05.07.2019 00:23 Min. Verfügbar bis 04.07.2020 WDR 4

Download

Gibt es etwas, was Sie an sich selbst nicht leiden können?

"Ja, ich habe ein gewisses Problem nach wie vor mit der Pünktlichkeit. Ich habe so einen sportiven inneren Ehrgeiz – ich würde es noch nicht mal mehr Ehrgeiz nennen, es ist schon ein kleiner Schaden – so die Dinge bis zum letzten Punkt auszukosten, auszugestalten und dann mache ich mir so einen sportiven Druck, ich muss in 15 Minuten dort und dort sein. Eigentlich weiß ich, dass ich das nicht schaffe und trickse mich aber selber die ganze Zeit aus und rede mir ein, ich schaffe das. So und ich versuche das zu verbessern. Mit 63 wird es mal Zeit, dass das mal funktioniert, also das ist eine große Schwäche bei mir."

Was Reinhold Beckmann an sich selbst nicht leiden kann

WDR 4 Vier Fragen 05.07.2019 00:30 Min. Verfügbar bis 04.07.2020 WDR 4

Download

Stand: 04.07.2019, 15:19

Weitere Themen