Live hören
Jetzt läuft: Blue night shadow von Two Of Us

Wilder Bach und weite Wiesen - im Wetterbachtal bei Burbach im Siegerland

Auf dem Wiesenlehrpfad im Wetterbachtal erfahren wir eine beeindruckende Natur und alles Wissenswerte über das Leben im und am Wetterbach. Es tut gut, sich in dieser weiten Landschaft zu bewegen, begleitet vom Rauschen eines temperamentvollen Baches.

Der zweieinhalb Kilometer lange Wiesenlehrpfad startet im Ortskern von Burbach-Holzhausen. An der alten Schule, in der sich eine Ausstellung über Tiere und Natur in Burbach befindet. Dazu ist zu sagen, dass im Naturschutzgebiet Wetterbachtal viele seltene Tiere und Pflanzen vorkommen. Der Heimatverein Burbach-Holzhausen schafft mit Lehrpfad und Ausstellung ein Bewusstsein dafür.

Holzhausen ist ein wunderschönes Dörfchen im südlichen Siegerland. Nicht weit entfernt von Hessen und dem Westerwald. Ein Rundgang durch den Ort lohnt sich unbedingt. Am Ortseingang befindet sich ein Schau-Bauerngarten, in dem man sich Ideen für den eigenen Garten holen kann. Sehenswert ist auch die Holzhäuser Kirche aus dem 13. Jahrhundert.

Jetzt im Herbst können wir beeindruckende Lichtstimmungen und Nebel erleben. Die Talaue im Wetterbachtal ist breit. Ungewöhnlich für das sonst "enge" Siegerland. Auf den Wiesen, die erst Mitte Juli gemäht werden, leben Wiesenbrüter wie das Braunkehlchen und der Wiesenpieper. Sie brauchen unseren Schutz. Bitte leinen Sie Ihren Hundebegleiter an, wenn Sie hier zur Brutzeit spazierengehen.

Fünfundzwanzig Prozent aller Braunkehlchen in NRW brüten im Naturschutzgebiet Wetterbachtal bei Burbach, das auch FFH-Gebiet ist, also europäischen Schutz genießt. Für die Braunkehlchen stehen Sitzwarten auf den Wiesen. Von dort aus jagen diese Vögel. Über fünfzig Brutpaare sind hier gezählt worden.

Auch die Herbstzeitlose wächst hier. Eine stark giftige Pflanze, die vom Aussehen her dem Krokus ähnelt. Sie mag feuchte Wiesen und ist 2010 zur Giftpflanze des Jahres gewählt worden.

Diese Weite tut gut. Hier sehen wir rechts Holzhausen, links den Nachbarort Niederdresselndorf, von wo aus die spannende Rothaarsteigspur "Romantischer Hickengrund" startet, die auch am "großen Stein" vorbeiführt, den Auswürfen - Basaltsteinsäulen - eines erloschenen Vulkans.

Pferde im Wetterbachtal. Sie wärmen sich nach einer kalten klaren Herbstnacht an den ersten Sonnenstrahlen des Tages.

Auf unserem Spaziergang begleitet uns das Rauschen des Wetterbaches, der hier ungehindert fließen darf. Er ist der Endpunkt des Wiesenlehrpfades. Eine Sitzbank lädt zum Verweilen ein. Wer will, kann auf der anderen Seite des Baches seine Wanderung fortsetzen: Der Weg "Romantischer Hickengrund" führt dort entlang. Er lässt sich in eine Süd- und eine Nordschleife aufteilen.

Im Wetterbach leben Fische wie die Forelle, die Elritze, die Schmerle und die Koppe. Sie steht auf der Roten Liste, kommt aber im Wetterbach häufig vor. Vormals gab es Wehre im Wetterbach; sie alle sind zurückgebaut worden, um den Fischen das Wandern zu ermöglichen.

Stand: 14.10.2021, 12:51 Uhr