Lauschige Romantik mit Picknickkorb

Der Spaziergang führt quer durch die Heide, über abgelegene Wald- und Sandwege, vorbei an blühenden Weizenfeldern und durch dichte Baumalleen hindurch – bis zum Mittellandkanal.

Die Heide am "Heiligen Meer"

Ein Naturschauspiel zwischen der Seenlandschaft ist die große Heidelandschaft, die sich im Spätsommer in ein violettes Blütenmeer verwandelt.

Ein Naturschauspiel zwischen der Seenlandschaft ist die große Heidelandschaft, die sich im Spätsommer in ein violettes Blütenmeer verwandelt.

Am Ausgangspunkt bei Mutter Bahr gibt es reichlich Informationen und eine genaue Wegbeschreibung des 260 Hektar großen Naturschutzgebietes.

Verträumt und sehr idyllisch wirkt der Weiher am Anfang der großen Heidelandschaft.

Diese Mufflonherde lebt in einem eingezäunten Areal des Naturschutzgebietes "Teutoschleife Heiliges Meer" inmitten der Heidelandschaft.

Die Wege sind gut beschildert und zum größten Teil barrierefrei.

Ein schmaler Weg führt von der von der Heide aus direkt zum "Heiligen Meer".

Das geschützte Biotop ist dicht bewachsen. Deshalb gibt es nur wenige Stellen, die direkt zum Wasser führen.

An der hinteren Seite des Wassers schwimmen sehr viele Seerosen, die man aber nur an wenigen Stellen aus der Nähe sehen kann.

Ein Stück weiter hinter den Seen führt ein Weg direkt zum Mittellandkanal. Hier kann man dem regen Schiffsverkehr zuschauen. 

Stand: 14.08.2022, 00:00 Uhr