Live hören
Jetzt läuft: If she knew what she wants von Bangles

Spazieren durch lebendige Wasserwelten

Spazieren durch lebendige Wasserwelten

Orte mit solchen Wasserblicken zeigen den Spaziergängern die schönsten Aussichtsstellen auf der Rundstrecke durch den Schwalmbruch.

Die Rundstrecke durch den Schwalmbruch zählt zu dem 100 Kilometer umfassenden Netz von neun Premiumwegen in dem Naturpark an der niederländischen Grenze zwischen Mönchengladbach, Viersen, Roermond und Venlo.

Sehr schöne Seiten des Wassers zeigt das Projekt "Wasser-Blicke": Etwa 25 Stellen mit besonderen Perspektiven auf die Gewässer sind mit weiß-blauen Bodenplatten markiert.

Die Routen verlaufen entweder als breite Wege oder schmale Pfade durch Feuchtwiesen, Fichtenforste und Heidezonen, vorbei an Tümpeln und den Ufern von Schwalm und Nette.

Der Blick auf die Gemeinde Wachtendonk, die unter Denkmalschutz steht.

Wachtendonk ist idealer Ausgangspunkt für einen Spaziergang in den Naturparks Schwalm-Nette.

Mit einer kleine Fähre, die mit der Hand zu bedienen ist, gelangt man über das Flüsschen Niers.

Im Galgenvenn führt ein Holzsteg hinaus auf die Lichtung im Kiefernwald. Links und rechts sammelt sich Regenwasser. Kleine Heideseen und Moore sind die Heimat von Moorfröschen und Bergmolchen.

Zwischen der Wasserwelt des Naturparks ziehen sich auch immer wieder große urige Wälder.

Stand: 23.12.2020, 13:59 Uhr