Zauberhafte Idylle mit Weihnachtsflair

Das Wasserschloss ist  umgeben von Wäldern und Spazierwegen mit alten Bäumen – und einem tollen Blick auf den großen denkmalgeschützten Park, der im Jahre 1865 zu einem englischen Landschaftspark umgestaltet wurde. Haus Bodelschwingh ist seit 1302 ein Familienwohnsitz. Noch heute befindet es sich im Besitz der Familie zu Knyphausen.

Der Garten von Schloss Bodelschwingh

16 ha groß ist der Garten um das Schloss herum, der allerdings nur zu bestimmten Veranstaltungen öffentlich zugänglich ist.

16 ha groß ist der Garten um das Schloss herum, der allerdings nur zu bestimmten Veranstaltungen öffentlich zugänglich ist.

Dieser Turm wird auch Vogtsturm genannt: Ein mittelalterlicher Wohnturm und offenbar das älteste Bauwerk der gesamten Schlossanlage (vor 1200).

Kern der Anlage ist das prächtige Herrenhaus, das sich inmitten der mit Seerosen bewachsenen Wasserfläche befindet und nur über die steinerne Bogenbrücke mit der alten Vorburg verbunden ist. Es ruht noch heute auf den historischen Eichenpfählen im Untergrund.

Romantisch verträumt: Die Brücke in den Park ist zauberhaft zu allen Jahreszeiten.

Uralte Bäume ziehen sich rings um den großen Park – und am Rande der Spazierwege entlang bis zum Wald.

Um Schloss Bodelschwingh herum locken viele Felder und Spazierwege durch die Landschaft. Den besten Blick auf Schloss Bodelschwingh haben Besucher von der Höhe des Kirchwegs aus.

Am ersten Adventswochenende lädt Schloss Bodelschwingh in Dortmund wieder zum liebevoll dekorierten Weihnachtsmarkt "Weihnachtsflair" ein. Vom 24. bis zum 27. November 2022 öffnen sich dann die Schlosstore.

Ein Tagesticket für Erwachsene kostet 12 Euro – Kinder unter 15 Jahren erhalten in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt.

Stand: 19.11.2022, 00:00 Uhr