Live hören
Jetzt läuft: Woodstock von Matthews Southern Comfort

Auf den Spuren der Engel im Ravensberger Land

Unterwegs auf der Engel-Route

WDR 4 Sattel-Tour

Auf den Spuren der Engel im Ravensberger Land

Von Ludger Vortmann

Schutzengel waren auf den Bauernhöfen in Bielefeld und Herford vor 200 Jahren stark gefragt. Darum findet man heute noch rund 120 dieser farbenprächtigen Schnitzereien.

WDR 4 Sattel-Tour: Auf den Spuren der Engel im Ravensberger Land

WDR 4 Spaziergang 17.07.2019 01:53 Min. Verfügbar bis 16.07.2020 WDR 4

Download

Wenn man zu den Engelhöfen will, braucht man keine Flügel, ein Fahrrad reicht vollkommen. Die Tour führt durch das Hügelland zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge. Wegen der leichten Anstiege ist die rund 50 Kilometer lange Tour mittelschwer. Wenn man eine kürzere Variante wählt und diese mit einem Picknick und Stopps an Spiel- und Grillplätzen kombiniert, ist die Engel-Route auch für die ganze Familie geeignet.  

Farbenfrohe biblische Motive in den Torbögen

Die "Sattel-Tour" führt an 23 Torbögen mit Engel-Motiven vorbei. Es handelt sich meist um farbenfrohe Schnitzereien, die Engel mit Trompeten, Weinreben und Untieren in Wolfsgestalt zeigen. Alle Kunstwerke sind Unikate, die etwa 200 Jahre alt sind. Der älteste so gestaltete Torbogen stammt aus dem Jahr 1789.

"Sattel-Tour" im Ravensberger Land

Die sanfte Hügellandschaft zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge lädt zum Entdecken der Engelhöfe ein. Eine mittelschwere Radtour mit sagenhaften Ausblicken.

Unterwegs auf der Engel-Route

Der nur mit Lendenschurz bekleidete Engel hält Zepter und Posaune in den Händen. In der Weinranke sind Reben und Vögel zu sehen als Symbole für Glück, reiche Ernte und Treue.

Der nur mit Lendenschurz bekleidete Engel hält Zepter und Posaune in den Händen. In der Weinranke sind Reben und Vögel zu sehen als Symbole für Glück, reiche Ernte und Treue.

Ein 200 Jahre altes Engel-Tor umrahmt den Eingang zu einem Bio-Supermarkt.

Dieses bei einem Brand gerettete Engel-Tor umrahmt heute ein Wohnzimmer.


Die Engel-Route macht den Strukturwandel der Landwirtschaft deutlich: Nur noch zehn Prozent der Engelhöfe sind landwirtschaftliche Betriebe.


Die Engel-Route ist in Herford schon gut ausgeschildert. Auf Bielefelder Gebiet soll die Thementour 2020 ausgewiesen werden.


Trotz vieler Gemeinsamkeiten ist keine Engel-Schnitzerei wie die Andere.


Manche Engel sind erst auf den zweiten Blick zu erkennen.


Engel-Hof mit Hofcafé: Viele der Höfe sind rund 200 Jahre alt. Der älteste Engelhof stammt von 1789.

Bei der Radtour auf der Engel-Route kann man die Handschrift besonders fleißiger Bildhauer erkennen.


"Franzosenkopf" im Schnitzwerk eines Engel-Hofes.


Bielefeld wächst und rückt immer näher an die Engelhöfe heran.


"Engel-Expertin" Ilse Uffmann informiert Radfahrer über die Engel-Motive des Ravensberger Hügellands. "Die Engel sind mir einfach zugeflogen", sagt sie. Die Engel-Tour führt Radfahrer auf überwiegend wenig befahrenen Straßen.

Der Globus aus Hufeisen auf dem Bexter-Hof mit seinen Engel-Motiven steht für das internationale Jugendreitturnier "German Friendships", das alle zwei Jahre stattfindet.


Die Schnitzereien lassen sich auch ertasten, so wie die Weinrebe und das wolfartige "Untier". Wenn man die Engel-Motive aus der Nähe betrachten möchte, muss man die Eigentümer um Erlaubnis fragen, weil es sich um Privatgrundstücke handelt


Von 1811 bis 1813 verlief zwischen den Engelhöfen eine Staatsgrenze. Die Menschen, die nördlich von Schwarz- und Johannibach wohnten, waren plötzlich Bürger des Kaiserreichs Frankreich, die auf der Südseite Bewohner des Königreichs Westphalen.   


Start, Ziel und Service

Man kann die Engel-Route in Bielefeld und Herford an den Bahnhöfen beginnen. Besonders komfortabel ist die bereits komplette Beschilderung im Herforder Raum, in Bielefeld soll sie 2020 erfolgen.

Unterwegs gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, Grillplätze, Hofcafés, die aber nicht alle an Sonntagen geöffnet sind.

Es gibt unterwegs auch mehrere Fahrradwerkstätten sowie eine Radstation am HBF Bielefeld.


Veranstaltungstipp auf der Engel-Route: German Friendships am Bexter Hof

24.-28. Juli 2019
An den Bexter Höfen 1
32051 Herford

Internationales Jugend-Reitturnier mit Teilnehmern aus mehr als 30 Nationen
Eintritt frei!

Stand: 16.07.2019, 13:51