Redensart "Nach Adam Riese"

Adam Riese, Rechenmeister

Redensart "Nach Adam Riese"

Adam, der eigentlich Ries hieß, galt als der größte Rechenmeister des 16. Jahrhunderts. Und weil er wollte, dass auch das einfache Volk rechnen lernte, schrieb er seine Mathe-Bücher nicht auf Latein, sondern auf Deutsch.

Außerdem ersetzte er die römischen Zahlen durch die zum Rechnen besser geeigneten arabischen Zahlen. Sein Name stand künftig für einfache, logische Erklärungen. Auch heute noch sagen viele Menschen, "das macht nach Adam Ries(e)", um klarzumachen, dass eine Rechnung stimmt.

Stand: 15.11.2019, 09:31