Die Queen lässt Schwäne zählen

Die Queen betrachtet lächelnd einen Schwan beim "Swan Upping" 2009

Die Queen lässt Schwäne zählen

Die Queen lässt ab heute wieder die Schwäne auf der Themse zählen. "Swan Upping" ist eine alte britische Tradition, die auf das zwölfte Jahrhundert zurückgeht.

Damals galten Schwäne noch als Delikatesse und wurden gegessen.

Vor allem bei königlichen Banketten aß man früher gerne Schwan. Heute werden Schwäne nicht mehr verzehrt, sondern geschützt – und deshalb gezählt. Und zwar von königlichen Schwanenzählern auf der Themse südwestlich von London bis südlich von Oxford.  

Stand: 15.07.2019, 14:10