Helen Mirren bei der Queen

Helen Mirren

Helen Mirren bei der Queen

Schauspielerin Helen Mirren hat für ihre Darstellung der Queen den Oscar bekommen und die Monarchin mehrfach getroffen. Eine spezielle Begegnung bleibt für sie dabei unvergessen.

Helen Mirren hat jetzt in einem Interview von einem recht unangenehmen Treffen mit Queen Elizabeth II. und ihrem Mann Prinz Philip berichtet. Mirren war davon ausgegangen, dass, wie bei vorigen Veranstaltungen, an die 200 Gäste anwesend sein würden. In diesem Fall wurde sie aber vom intimen Rahmen überrascht: "Ich komme rein und es saßen etwa acht Leute am Tisch. Prinz Philip, die Queen, irgendein Scheich von irgendwo und ein paar Pferdeleute. Ich weiß absolut nichts über Pferde und die Queen weiß alles über Pferde."

Der Smalltalk fiel der Schauspielerin daher recht schwer. Richtig kompliziert wurde es aber, als Mirren gerne Milch für ihren Tee gehabt hätte. Das Milchkännchen stand direkt bei Prinz Philip, wurde für Mirren aber unerreichbar: "Mein Hirn ist einfach ausgefallen und ich wusste nicht mehr, wie man Prinz Philip anspricht. Ist es Sir? Ihre Majestät? Eure Hoheit? Ist es unverschämt, ihn um die Milch zu bitten?"

Es gab nur eine Lösung: "Ich habe ohne Milch ausgetrunken. Ich hab es einfach nicht sortiert bekommen."

 

Stand: 12.11.2019, 12:40