Oliver Kahn ist jetzt "Professor Kahn"

Kahn als Gastprofessor an Pekinger Sportuniversität

Oliver Kahn ist jetzt "Professor Kahn"

Torwart-Titan Oliver Kahn ist als Gastprofessor an die Pekinger Sportuniversität berufen worden.

China möchte gerne bei der WM 2022 in Katar dabei sein. Hierbei soll Oliver Kahn helfen, die Ambitionen im Fußball zu verwirklichen. So gab Kahn dazu jetzt ein erstes Fach-Urteil ab: "Ich glaube, dass China grundsätzlich auf dem richtigen Weg ist", sagte der dreimalige Welttorhüter.

Bei der Analyse der Spiele von Chinas Nationalmannschaft sei aufgefallen, dass es möglicherweise schon ausgereicht hätte, zwei Torwartfehler zu vermeiden. Sonst hätte sich China für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifizieren können, so Kahn.

"Ein guter Torhüter ist entscheidend", sagte Kahn, "Das erkennen die Länder immer mehr".

Kahn will auch als Scout nach neuen Talenten suchen. "Die Gastprofessur ist eine große Ehre", sagte er. Es sei die größte Sportuniversität in China und eine der größten der Welt. "Und außerdem: Professor wollte ich schon immer mal werden".

Stand: 16.07.2019, 12:40