Meg Ryan wollte nicht Schauspielerin werden

szene aus "Harry und Sally"

Meg Ryan wollte nicht Schauspielerin werden

Meg Ryan ist seit Filmen wie "Harry und Sally", "Schlaflos in Seattle" und "Email für Dich" eine feste Größe in Hollywood. Dabei wollte die 56-Jährige eigentlich einen anderen Beruf ergreifen.

Eigentlich wollte Meg Ryan Journalistin werden. Das war für sie schon als Teenager klar, hat sie jetzt in einem Interview erzählt. Sie sei immer so neugierig gewesen und habe deshalb auch Journalismus und Kommunikationswissenschaften studiert. Um sich die Uni zu finanzieren, habe sie nebenher bei TV- und Serienproduktionen gejobbt.

Bis es schließlich quasi "Klick" gemacht habe, sie größere Rollen bekam und schließlich in "Top Gun" ihren Durchbruch hatte. Neugierig sei sie allerdings noch immer, so die Schauspielerin.

Stand: 12.06.2018, 12:40